Wo finde ich einen guten Kettenöler?

  • Für meine Maschine bräuchte ich einen neuen Kettenöler. Aus diesem Grund wollte ich mich mal hier erkundigen wo ich mir sowas besorgen könnte. Habt ihr da vielleicht den einen oder anderen Tipp für mich? Was meint ihr könnte ich sowas in einem Kettenöler Test finden?

  • Bei uns sagt man guten Tag, wenn man ins Forum kommt. Wir sind hier eine Gemeinschaft und kein Dienstleister. Du kannst es gerne nachholen.


    Zu Deiner Frage:

    Hängt davon ab, wie viel Du investieren willst und ob Du mit elektronischen Bauteilen basteln kannst/willst:


    Manuelle Öler = Cobra oder China Nachbauten ab 35 Euro. Tank am Lenker, Schlauch zum Ritzel, am Tank 1 mal alle 200 km drehen, dann läuft Öl auf die Kette.

    Einfachste und preiswerteste Lösung, Dosierung basiert mehr auf Zufall.


    Schwerkraft-Öler = Mofessor oder Scottoiler

    Tank unter der Sitzbank, Schlauch zur Kette

    Ein Ventil wird geöffnet, wenn der Motor läuft, beim Scotti durch Unterdruck, beim Mofessor Elektroventil.

    Kostet ca. 80 - 120 Euro, Sonderangebote ausnutzen

    Nachteil: Viskosität des Öls ist ja immer gleich, aber nicht die Umgebungstemperatur. Feindosierung nicht möglich. Meist läuft mehr Öl als notwendig.


    Öler mit Dosierpumpe = Scottoiler E oder CLS

    Tank unter der Sitzbank, Schlauch zur Kette.

    Die sind am teuersten, allerdings auch die beste Qualität. Dosierung sehr genau, keine vollgespritzten Fahrzeugteile. Öl haftet sehr gut an der Kette beim CLS.

    Nachteil: Preis


    Um den Nachteil zu umgehen, kannst Du auch Rehoiler oder McCoi in Betracht ziehen. Das sind Bausätze, die Du selbst lösten und einbauen must.

    Materialaufwand ca. 100 Euro, auf eine sehr gute Dosierpumpe achten. Die ist das halbe Leben.


    Generell hält die Kette den Faktor 2 bis 3 mal länger als bei Spraylösungen, und es ist bequem wie ein Kardanantrieb. Das Öl der Scottoiler ist mir zu dünn, da sabbert zu viel daneben. Dickeres und zähes Öl kannst Du aber nur mit Dosierpumpe verwenden. Das Öl von CLS in der Packung reicht für über 100.000 km, sonst ist das Öl von Stihl recht gut. Kein Bio-Öl nehmen, das verharzt und legt den Öler still.


    Ich verwende in allen meinen Mopeds den CLS, ein Tank mit 50 ml reicht für ca. 5000 km.

    Die Kette an meinem Tiger hat aktuell 51.000 km drauf und ist wie neu. Bandit 1200 = 175.00 km mit der aktuell dritten Kette.

  • McCoi hatte ich mal, war eine einzige Scheiße und ist dann irgendwann in die Tonne getreten worden.

    CLS evo hab ich und find es sehr gut.

  • Moin!


    Ich verwende seit etlichen Jahren den Scottoiler. Als ich den erwarb, gab es von denen noch keine elektronischen Öler, der wird also etwa dem entsprechen, was die heute "vSystem" nennen. Tut, was er soll.


    Ich kontrolliere insbesondere am Anfang von längeren Touren bei den ersten Stops, ob die Kette leicht ölfeucht ist und regele ggf. nach - ein Blick, evtl. ein Handgriff. Das würde bei elektronischen gesteuerten Teilen natürlich entfallen, aber für mich und meinen Kettensatz scheint meine Herangehensweise zu taugen.


    Viele Grüße


    Gunther

  • mccoi; 2003 erstmals in meiner Bandit verbaut. Ich war und bin sehr zufrieden mit dem System. Mit einem zweiten umprogrammierten mccoi hatte ich meiner TRX das im Betrieb verlustige Motoröl zudosiert. Hat mir auf Touren die Kontroll-/ Nachfüllintervalle verlängert.

  • Bei uns sagt man guten Tag, wenn man ins Forum kommt. Wir sind hier eine Gemeinschaft und kein Dienstleister. Du kannst es gerne nachholen.


    So ist:thumbup:

    Vorstellen tut nicht weh:d:

    „Ful wys is he that kan himselve knowe“

    G.Chaucer AD 1343-1400

    Gruß

    b

  • Hallo Ludwig,


    ...unter der Rubrik Forum findest Du unter "Off Topic" eine "Empfangshalle" in der man etwas zu sich selbst, seine(r) Maschine(n) und Präferenzen, etc. schreiben kann, damit wir eine vage Vorstellung von Dir erhalten. [WINKING FACE]

    Di Cho

    "jack-of-all-trades , master of none" :d: