Schwäbische-Alb-Treffen-2021

  • Wir drei, mein Bruder, mein Sohn und ich sind ziemlich direkt heimgefahren, es hat uns sehr gefreut, dass wir in dieser Runde so toll aufgenommen wurden.

    Habe nun endlich auch Gesichter zu einigen Namen und tolle Gespräche geführt.


    Besonders bedanken möchten wir uns bei Stefan, für die überragende Bewirtung, das Essen war sehr lecker, die Menge nicht zu schaffen.

    Geschlafen haben wir auch gut in den schönem Zimmer, der Gasthof zum Hirschen wird hoffentlich nächstes Jahr Ort des eigentlich geplanten größerem Treffen.


    Natürlich auch der Dank an Rolf, unserem Tourguide, für die tolle entspannte Tour mit schönen Streckenabschnitten.

    Stefan bestelle Grüße von uns.


    Und nicht zuletzt bedanken mein Sohn und ich uns bei Kaputtnixx/Stephan, der einen Reparaturbowdenzug für die Kupplung an der KLR dabei hatte und somit den Tag gerettet hat.


    Was mich persönlich noch gefallen hat, das Frank mit Kumpel noch aufgeschlagen sind, Frank wir sehen uns noch...


    Die Tour habe ich aufgezeichnet und schaue mal, ob ich die hier noch einstellen kann.


    Gruß


    Wolle


    P.S. die Tour von Bernhard möchte ich dann nächstes Jahr fahren dürfen.

  • Hach, war dat schööön!


    Obwohl ich erst am Samstag anreisen konnte, hat's riesig Spaß gemacht! War toll, euch Nasen mal wieder zu treffen!


    Vielen lieben Dank an Stefan, seine Familie und das ganze Team, es war echt super bei euch!


    Vor einer Stunde bin ich wohlbehalten zuhause eingetrudelt. Leider musste ich fünf Kilometer vor meinem Heim noch mit ansehen, wie ein Biker-Kollege gerade in den Rettungshubschrauber geladen wurde, den hat wohl ein Autofahrer abgeschossen, zumindest gab's entsprechende Spuren und Markierungen auf der Straße. Nicht schön, sowas zum Abschluss sehen zu müssen.


    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend, erholt euch gut, bis zum nächsten Mal!


    Gruß Roman!

  • So, jetzt ich auch....


    Ich bin um kurz nach 4 nach einem kilometrreichen Wochenende (1530 sind´s geworden) total platt zu Hause angekommen.


    Es war echt wieder herrlich. Vielen Dank an Stefan und Anke mit Ihrem Team. Das habt Ihr klasse gemacht.

    Tolle neue und alte Gesichter gesehen. Prima unterhalten, leckeres Bier getrunken, tolle Straßen befahren.....perfekt.


    Mein ganz besonderer Dank geht aber an Bernhard der mit der supertollen Bol´dor vorgefahren ist. Von diesen Eindrücken werde ich noch lange zehren. Das war mein absolutes Highlight des Wochenendes.


    Kurz: Es war ein perfektes Wochenende.


    Töffi, der beim nächsten Mal bestimmt diese lange Anfahrt wieder auf sich nimmt.

  • Servus mit'nander!


    Nach einigen Schlenkern und ca. 350 km (Hinweg war knapp über 200 km) simmer auch wieder wohlbehalten daheim.


    Auch von uns nochmal vielen Dank an Stefan mit Frau und Helfern für die tolle Unterbringung und Bewirtung!

    Nächstes Mal nehmen wir zu zweit eine Essensportion - dann bleibt nicht ganz so viel übrig!


    Danke auch an @Pfsc6-Bernhard für's Tour Planen und Vorausfahren - hat sehr viel Spaß gemacht!


    "Schön, mal wieder bei einem kleinen aber sehr feinen Treffen gewesen zu sein"-Grüße aus München!

    302-50950541-small.jpg


    Vier Zylinder nur gleichmäßig verteilt auf zwei TRiXies!

    ... oder im TRiXie-Taxi 8)

  • War ein schönes Treffen[THUMBS UP SIGN][THUMBS UP SIGN][THUMBS UP SIGN]

    Ob ich mir die lange Anfahrt mit der betagten Dame noch mal antue wage ich zu bezweifeln:!::!:

    FEZE ...du hast mir den Arsch gerettet[WINKING FACE][THUMBS UP SIGN]

    @Stefan...du und dein Team waren"Super"[THUMBS UP SIGN]

    Gruß Uli,


    der hier um 19.30 Uhr eingetrudelt ist:)

  • Ah, anscheinend bin ich doch zu groggy oder weichgekocht in der überhitzten Birne um einen einzigen zusammenhängenden Beitrag hinzukriegen und Zitat- und Bearbeitungstaste nicht zu verwechseln.

    Also, auch von mir noch herzlichen Dank an alle. Kost & Logis, Organisation, die Brychan-Tour, der Tour-Guido Rolf, die Leute, das unaufgeregte und bestens geklappte Zusammenfahren von 9 Mann, das Wetter, die Landschaft, der kurzfristig eingeknüpfte italienisch-norddeutsche Showact - alles tipitopi.

    Und der Gestank von Brychans Kiste hat einen irgendwie so schön an ganz Früher erinnert, als im Ruhrpott kein Stadtgrün länger als 2 Wochen überlebte, die Bauern ihre Strich-Achter mit Heizöl und alten Lackresten betankten und mindestens 1 von 3 Kindern auf der Rückbank des Familienautos seinen Pseudokrupp hatte, wenn man am Urlaubsort angekommen war.

  • Bin auch wieder daheim eingetrudelt, noch im Zickzack über die Alb und laaangsam Richtung Heimat.

    War toll euch kennenzulernen und in netter Runde endlich neue Straßen zu fahren, die Feierabendrunde um den Block kenn ich fast im Schlaf 🤪 Klasse Tour samt Guide👍

    Vielen Dank an Anke und Stefan für die kurzfristige Unterkunft und feine Bewirtung! Für ne ausgiebige Tagestour sicher ein schönes Ziel in Zukunft.

    VG

  • Moin,


    Familie Mandel...Ehrensache.

    Hoffentlich gehts dem Junior bald wieder besser.

    Am Samstag bei der toll geführten Tour vom Bernhard ruckelte öfters mein Stuhl und das so wie ich es meine. Danke der leckeren Linsen, Maultaschen und Seitenwürste im Überfluss bewegte ich mich teilweise mit Rückstossprinzip durchs feine Ländle.

    Abends das sensationelle gespante Ferkel war die Wucht.

    Berg und besonders das Bräuchle Export allein sind schon eine Reise wert. Nicht zu vergessen die Zwetschgen und Schlehen aus der Schatzkammer von Anke und Stefan.

    Eddy und der Rest vom Team haben auch alles mit guter Laune unser dasein ertragen und versüßt, danke dafür.

    Nachdem ich Rudi beseelt habe sprach er sogar mehr als er dachte..

    Die DON Fraktion hat mich dazu gebracht meine Hörmuscheln zu schärfen mit Hilfe von noch mehr Export.

    Der heimische Wolf(Rolf) muss einen dritten Lungenflügel haben, ich wäre dafür Du hälst mal Vorträge an der heimischen Uni über Motoren und was so geht.

    Der Tangoralf ist gar nicht so schlimm wie er aussieht und saß mit dem kaputten aus Hagen redend zusammen.

    Mich persönlich hat der Besuch vom T7 Frangge gefreut, hab ich den Bub aweng arg lang nicht mehr gesprochen.

    Gut war auch das Uli mit im Bus war, so wurde die Heimreise auch noch lustich.


    Hoffentlich kann unser Gastgeber bei einer Wiederholung mal eine Runde mit drehen.

    Ich sah es ihm an das er es schreiend gerne getan hätte, aber der Rubel muss nun auch eingebracht werden in der Gastronomie.


    Jeder km war es wert, merci dafür.


    FEZE

  • ... der Besuch vom T7 Frangge ..


    Es war mir ein Vergnügen, kurz da sein zu können und in ein ein paar lange nicht gesehene, altvertraute Gesichter lachen zu dürfen auch wenn es nur für die Dauer von zwei kleinen Colas war.

    Ebenfalls sehr gefreut hab ich mich darüber, dass die zweite Gruppe doch noch eintraf und ich ein paar neue Leute - zumindest ganz oberflächlich - noch kennenlernen konnte, bevor ich wieder vom Hof musste. Mein Zeitfenster war einfach arg schmal.


    Aber die Alb is schön, da war ich nicht zum letzten Mal!

    Gruß, Merry


    Kann Spuren von Senf enthalten.

  • Mahlzeit!


    Erstmal danke an den Stefan für die Location und die gute Versorgung und an unseren Tourguide.

    Es war schön Euch mal in Natura kennen zu lernen, ich freu mich schon aufs nächste Treffen.


    Als ich gestern aufgebrochen bin war ich ziemlich kaputt und hab überlegt Autobahn heim zu fahren, der HR ist eh schon fällig.

    Dann, nach ein paar Metern, hab ich mit gedacht es geht auch über Landstraße und bin dann über Memmingen, Kaufbeuren, Schongau, Münsing, Wolfratshausen, Aying, Wasserburg heim gefahren, ca. 350 km und es hat Spaß gemacht.

    Wenig Verkehr bis auf den Starnberger See.

    Leider sind manche Sachen so Scheiße ausgeschildert daß man immer wieder mal stehen bleiben muß um in die Karte zu schauen.


    ciao, Jockel

  • StefanM

    meiner Herzlicher Dank, an dich, deiner Frau und Team.

    Alles war köstlich und durch eure tolle Organisation lief es ganz locker und gemütlich. TOP!

    Deiner Location ist bei mir gespeichert, für zukünftiger Ausflügen.

    Eine besondere Dank, bitte ausrichten, an deiner Freund Rolf....der der meiner Aufgabe als Guide übernommen hat. Seiner Führung zeigt uns alle neue und bessere Wege als in meiner Planung.

    (Die!... hab ich am Freitag versucht, über "knapp" 6 Stunden (Uhi !) nur festzustellen , als ich fertig war, das ich ein "Dicken-Hals" hab!) Super Rolf, Danke.

    Wenn das mit den Technik klappt, stellt WolleS. ein brauchbares Kopie in Forum ein.

    Unser "b" Groupe haben alle mit ein sehr diszipliniert Fahrweise, gemütliche und ausreichende Geschwindigkeit den Tour absolviert. Hat mir überrascht, mit 9 man unterwegs.

    Vom Hören, war der "B" gruppe( auch 9 St.) etwas flotter unterwegs. Nicht als Kritik gemeint, nur als Hinweis für zukünftiger Treffen im Alb.


    Nicht nur das aber auch tolle Typen (bekannt oder neu) haben mir meiner kleine Horizont erweitert.

    Die Zwei "Seminare" an die ich Teilnehmer war, waren auch sehr interessant.

    Eins über "Geologischer Lang - loch - Löcher" (Tunnelbau) alla Tangomann

    und eins über "Musik ist meiner Leben seit ich klein war", mit Trixirudi.

    Fur "Öliges und mehr", blieb fast keine Zeit.


    Das Überraschungsmoment:- Erscheinung vom Merry (obwohl nur sehr kurz) hat mich sehr gefreut.

    Ein weitere Freude war mit die 2 "Party crasher" am Sams. Abend. Ein sehr nette Kerl namens Jürgen, (der ich neu kennenlernen dürfte) mit seiner pussy freund Frank.. (der, der für Abendstimmung und Lautstärke bekannt ist. nach a paar 'Hoibe')


    Fazit:- es hat sich wieder gezeigt wie wichtig es ist, "Auge in Auge" zu treffen, um mansche "Wunden" zu heilen.


    LG an alle

    b

    „Ful wys is he that kan himselve knowe“

    G.Chaucer AD 1343-1400


  • Wo fang ich an ?? Klasse Leute, klasse Mischung, tolle Atmosphäre. Jeder einzelne von euch auf seine Art Klasse. Meine Kumpels Rolf und Schwebe sitzen dazu, kein Ding, passt. Nachts knattert noch mein Kumpel Nobi samt Hufschmied auf den BMWs rein, sitzen dazu. Passt. Ab und an schneit die Dorfjugend samt meiner Jungs rein...stehen dazu...passt. Genau so muß das !!!! Dorfjugend gab dem Feze den Namen "Feze Ehrenmann". Gilt für alle ; )) Und ne Ehrenfrau, die ne Streety reitet und durch nichts und niemand aus der Ruhe zu bringen scheint.


    Dann noch batman samt Kumpel....schlägt überraschend auf trotz tausenden Kilometern auf dem Buckel. Sehr ruhig und schweigsam der Frank ; )))


    Fazit - danke für euer Kommen und jederzeit wieder.


    Ach ja...der Sonntag gestern war der Stärkste seit 25 Jahren...wir wurden vernichtend geschlagen von Horden von Gästen...haben uns auf dem Zahnfleisch in den Abend gerettet.

  • Uuups!

    Ein sehr nette Kerl namens Jürgen,

    sorry, er heist Jochen

    b

    „Ful wys is he that kan himselve knowe“

    G.Chaucer AD 1343-1400