zwischen Ammersee+Bodensee+MEHR

  • @ Brummer
    Ja wenn du in der Bodensee Gegend bist, der Kringel von Au über Furkajoch und zurück, lohnt sich.
    Ich bevorzuge gegen Uhrzeiger Richtung zu fahren. Dh. Au- Damüls- Innerlaterns- Thal -und kurz vor Rankweil links Richtung Übersaxen - Dünserberg - Satteins dann links Richtung Thuringerberg- Fontanella und zurück nach Au.
    Nach der Runde:-
    Wenn du Fisch magst da ist eine Holzhütte ca 1 km von Au Richtung Mellau (200). Der ist auf die Linke Seite etwas versteckt hinter ein große Kies-stein/Riesel Depot am Bach.
    Da kannst du entweder selbst eine Forelle zum Braten aus dem Teich fangen, mit Rut vom Wirt, oder du lässt dich eine frische Forelle Braten/Blau-kochen vor deine Augen!
    Frischer geht’s nicht!
    Erfrischt geht es weiter auf 200 bis Egg dort rechts nach Hittisau usw.
    Viel Spass
    brychan

  • Hi Brychan,


    sieht gut aus und ich werd es als Vorlage nehmen wenn ich denn mal wieder zum Fahren komme, ich hab noch keine 1000 km dieses Jahr auf der Uhr.


    Eigentlich wollte ich übers Stilfser nach Livigno und zurück aber da war ich schon öfter, in Richtung Vorarlberg bin ich mit dem Mopped bisher nur bis kurz vor Bludenz gekommen um dann die Silvrettastraße zu fahren.


    ciao, Jockel

  • Oh Mann, wenn ich das hier so lese ..... eure Ausflugsfahrten.
    Für mich sind das Urlaubsziele. Aus dem tiefsten NRW-Westen bis zum Bodensee sind es rund 650 uninteressante km.


    Na ja, viel Spaß euch :cheers:


    Bis dahin
    Tom

    - Chrom bringt dich nicht nach Hause -
    TRX, SR, XT, GR, Z650B

  • @ Tomster
    Ich habe vor mehrere Tour im Süden zu zeigen.
    Sinn der Sache ist ,für Nordlichter die hier Urlaub machen wollen.


    Ist doch klar man kann nicht 600Km hier her Fahren und am gleichen Tag den Tour.
    Bald kommt ein andere , im gleichen Thread.
    Lg brychan

  • Quote from Tomster

    Aus dem tiefsten NRW-Westen bis zum Bodensee sind es rund 650 uninteressante km.


    Na ja, viel Spaß euch :cheers:


    Bis dahin
    Tom


    Da muss ich dir zart widersprechen :) Vor zwei Jahren sind wir von Münster über das Sauerland, Siegerland, Taunus, Hunsrück in den Pfälzerwald um dort in der Nähe von Wissembourg zu übernachten. Am nächsten Tag dann über Vogesen und Schwarzwald zum Bodensee. Tagestour ist das nicht, aber es gibt fadt überall in Deutschland wirklich tolle Ecken, langweilig war die Strecke garantiert nicht.

  • So ähnlich kenn ich datt auch.....Dolo Tour von Köln aus Eifel,Hunsrück,Schwarzwald...erste Übernachtung an Schweizer Grenze......
    Bis auf AB bis Blankenheim war da nix langweilig......

  • Bericht Ammersee- Sulzberg (Östereich)
    Heute früh graue Wolken. Regen-Kombi am Lenker gezurrt, Tshirt mit Polo und Pulli unter meine alte Belstaff-Jacke.
    6Uhr 30: Nach einem Kaffee ,Kopf einstellen auf "Gemütlich Tour". Schee warm fahren aber Hand weg vom Gas. Um die 100Kmh hin tuckern. Tra li la la usw.
    Es gibt auf dem weg viel Gerade Strassen; nur ab und zu Kurven reich, die sehr Sportlich sein können.
    Große Freude als ich durch Lechtal kam.
    Ein herrliches Duft von frisch gemähte Gräsern, Duft von Pflanzen und Korn.
    Ich kam nach Sulzberg ,die im Deutschland liegt, und ab da ging es für mich richtig los. Traumhafte Landschaft verkuppelt mit Strassen Kurven ..herrlich.
    Jetzt kann man auch ein bisschen Sportiver fahren. Tacho steigt aber nicht so viel!
    Dann kommt der Krönnung! Deutsch-Östereich Grenze und nach 1 Km Sulzberg mit einer die schönste "Alpenblicke". Man steht plötzlich auf der "Alpenblick Hotel" Parkplatz mitten im Dorf.
    Absteigen und da!!!! Von links nach rechts soweit die Auge reicht, unsere schöne Nachbarland Österreich. Kein Schmee, es ist so!




    Meine Digiapparat schafft so was nicht :: das "Geklaute" Bild zeigt auch nicht wirklich was das für ein Blick ist.


    Beim heim Fahren musste ich nochmals Tanken und da im Regal liegt Motorrad News für €2,40 mit ein Bericht v unsere SandroTRX.
    Kaffee kaufen und auf Seite 53 Lesen. Unterm Sattel packen und Heim.
    Ab nach Hause, aber 10Km davor kommt ein Gewitter. Ich steuer an meine Ammerseer Kiosk rechtsseitig und bestell ein grosses Cappo.
    Es wird mehr und immer mehr Regen das ein Cappo nicht reicht. Ein Bier bitte.
    Dann kam so was, die ich in meine ganzes Leben nicht gesehen habe...erst Hagel aber dann ein infernalischer Wind , Wind die Bäume bricht......... um uns rum!! Müsste über 10 BF gewesen sein.
    20 min später, Sonne wie zu vor und FFW mit Kettensäge vor Ort.....
    Tja Sandros bericht war auch piss nass und landet in der Mülltonne...schade!
    Meine Bellstaff ist nur(he, he,) innen nass und braucht sicher 3 Tag zum trocknen


    Lg brychan