Posts by brummer

    Rolf,


    die Überholung eines Federbeins bei FRS lohnt immer. Das Teil arbeitet hinterher besser als ein neues Orig.-Federbein.


    Gruß Euen


    P.S. Ich bekomme keine Provision von Franz, bin aber mehrfacher, zufriedener Überzeugungstäter. ;)

    Hallo Ingo,


    wenn du mit den Mikuni TDMR B11 - Flachschiebervergasern die Schieber "aufreißen" willst, dann hast du leider den falschen Vergasertyp ausgewählt. ;)


    Mit gut gewarteten Original Gleichdruckvergasern kannst du den Hahn AUFREISSEN.


    Bei den Flachschiebervergasern musst du dich da aber völlig umstellen.


    Ich fahre diesen Vergasertyp seit mehr als 150.000 km und nach einer sehr kurzen Eingewöhnungsphase zur Entwicklung einer gefühlvollen Gashand habe ich noch heute einen Riesenspass mit den Mikuni-Flachschiebervergasern und es geht immer sehr zügig voran.


    Wenn du willst, dann schaffst du das mit ein wenig ÜBEN auch.


    Gruß Eugen

    Tausch doch einfach mal die Seiten, also Kabel "über Kreuz" zu den Zündkerzen ?.

    Hallo Tangoman und Andi, ich würde lieber zusätzlich auch die Kabel primärseitig zu den Zündspulen tauschen, sonst wird das nichts mit dem Anspringen des TRX-Motors.


    Gruß Eugen

    Lieber Rainer & lieber Claus,


    in diesem Sinne nochmals mein besonderer Dank an euch für eure akribischen und sehr erfolgreichen Systemoptimierungen an unseren Orig.- und Flachschiebervergasern für die TRX.


    Ich habe auch heute noch einen Riesenspaß an meiner TDX 900 und brauche wirklich kein weiteres Motorrad mehr zu meinem Glück. :thumbup::)


    Viele Grüße

    Eugen

    Mit meinem Hinweis habe ich mich auf die Konstruktion meines Kawa-Tankdeckels gestützt.

    Vom Grundsatz kann mein Hinweis trotzdem helfen:

    Bei meiner TRX hat es einmal funktioniert, bevor ich den Schließmechanismus etwas nachgearbeitet hatte.


    Für die TRX gilt selbstverständlich deine Richtigstellung mit EINER Schließzunge - wir wollen die Trixler nicht unnötig verwirren.;)


    Gruß Eugen

    Der verzogene Flanschdeckel kann auch durch "aufgeblühte" Aluminium-Hydroxide verursacht worden sein.

    Kam bei meiner TRX nach ca. 21 Jahren auch mal vor. Ich entfernte den Alu-Dreck mit einer Messingbürste, habe einen neuen O-Ring eingebaut, Thermostatgehäuse zusammengeschraubt und das System war wieder dicht.


    Gruß Eugen

    Christoph,


    den Splitter bitte nur horizontal (und damit parallel zur Unterkante des Gasschiebers) einbauen,

    sonst macht er keinen Sinn als "Ersatz-Registervergaser", den man mit dem Splitter nachempfinden will.


    Gruß Eugen

    Moin Brummer!

    ...

    Hast Du etwa zufällig auch eine Batterie von CS oder kannst Du einen weiteren Hersteller empfehlen?

    ...

    Hallo Martin,


    meine LiFePO4 - Batterie ist nicht von CS sondern trägt die Bezeichnung HJTX12-FP und hat ein grünes Gehäuse. Den Namen des Herstellers kann ich leider nicht sagen, aber die Masse dieser Batterie überraschte mich seinerzeit mit weniger als 800 Gramm.

    Ich hatte sie im Mai 2015 von Fa. Mot-Teile-Borken zum Preis von 99 € incl. Versand bezogen. Ich bin gespannt, wie lange sie noch ihren Dienst tut.

    Du bekommst von mir direkt Nachricht, wenn ich sie ersetzen muss - kostenloser Franken-Service. :)


    Gruß Eugen

    Hardy,


    versuche doch einfach mal ne TRX-Heckverkleidung aus einem europäischen Nachbarland zu bekommen. Ich fahre mit einem Heck aus Frankreich rum, welches keine Löcher für die Haltegriffe besitzt.

    Ich weiß, mein Vorschlag ist nicht besonders "zielführend" aber vielleicht hast du Glück bei der Beschaffung. ;)


    Gruß Eugen

    ...

    Die von Dir verlinkte hab ich auch schon angeschielt und dabei an die TRX gedacht. Mach die Dir mal rein und berichte hier wieder! :d:

    Hi Merry,


    ich glaube, dass Feze für dich keinen Li-Test fahren muss, um dich zu überzeugen.

    Ich habe dir ja schon öfter von den bisher sehr guten Erfahrungen mit meiner LiFePo4-Batterie berichtet.

    Meine ist jetzt genau 5 Jahre im Einsatz, hat den Twin immer ruckzuck gestartet und wurde noch nie von mir nachgeladen.

    Im Herbst beträgt z. B. die Ruhespannung bei Außerbetriebnahme 13,2 V. Das gute Stück zeigt dann nach der Winterpause immer noch 13,1 V Ruhespannung.

    Als einzige Vorsichtsmaßnahme klemme ich das Plus-Kabel von der Batterie ab, wenn die TDX länger als 1 Woche steht.


    Gruß Eugen

    Moin

    Das habe ich schon zwei mal so gemacht. Und beim letzen Mal vor ca. 12 Jahren als ich meine auf den TDM 900 Motor umgebaut hab ...

    Das kann ich genauso bestätigen, awi900.

    Es sind inzwischen 11 Jahre und etwas über 67.000 km vergangen, als ich auf den 900er TDM-Block meinen alten TRX850-Kopf steckte.

    Bei dieser Gelegenheit wurden alle 10 TRX850-Ventilsitze ebenso wie alle 10 TDM900-Ventile zart überfräst.

    Dieser alte TRX850-Kopf hat mit den Orig.-TRX850-Nockenwellen auf meinem TDM900-Motor inzwischen mehr als 211.000 km auf dem Buckel und das Ventilspiel ist nach wie vor für Ein- und Auslassventile auf den maximal zulässigen Werten ohne jede Veränderung.


    Gruß Eugen

    high...


    habe selbst den rechten (???) Hahn der xtz modifiziert und montiert.. ist aber old scool: man muss itzo wie früher ein paar Sekunden darauf verwenden den Hahn zu öffnen und dann beim halt wieder zu schliessen…


    lg. rolf/köln

    Hallo mayerro & Co.,


    diese Prozedur pflege ich seit über 10 Jahren an meiner TRX und es ist mir inzwischen vollkommen in Fleisch & Blut übergegangen.

    Ich tue mich natürlich etwas leichter als andere Forums-Kollegen, welche mehr als ein Mopped zum Fahren haben.

    Ich besitze eben nur EINE, nämlich nur meine TRX - womit ich keine Umstellungsprobleme zu bewältigen habe. :)


    Gruß Eugen

    ...

    Aber ne TRX hat zwei Zylinder, 270° Versatz und 10 Ventile in seinem Gitterrohr

    ...

    Wenn ein moderner TRX-Twin jemals von Yamaha entwickelt werden sollte, dann würde der auch mit insgesamt 8 Ventilen als berechtigter Nachfolger bei mir durchgehen. :)