Tourguides gesucht Ruhrpott

  • Tachsen zusammen, ich brauche mal bitte Kontakt-Hilfe zwischen Dortmund und DüDorf:

    Eine Freundin betreibt von Dresden aus ein ziemlich gutes Motorradreise-Unternehmen und bietet europaweit und darüber hinaus Touren an. Jetzt sucht sie für Tagestrips mit den Startpunkten Dortmund, Essen und DüDorf Leute, die Böcke hätten, ab & an für sie als Guide zu jobben. Da ich schon lange aus OWL weg bin, hab ich leider keine Mopped-Kontakte mehr in die Region. Kennt wer wen, der wen kennt, der sich vorstellen könnte ...?

    Ich wäre für jeden Tipp dankbar, auch in Sachen gute Clubs in der Ecke. Ich würde nicht fragen, wenn ich sie nicht sehr gut kennen und wissen würde, dass sie & der Laden echt super sind.

    Vielen Dank & cheers

    Hardy


    https://www.almoto.de/

  • Moinsen Hardy,


    verstehe ich das richtig, Sie will geführte Touren durch den Pott anbieten gepaart mit dynamischem Fahrspaß?


    Oder wollen die Bucher sich Sehenswürdigkeiten wie eine alte Zeche anschauen?


    Das ganze mehrtägig oder nur eintägig?


    Nur mal angemerkt....

    85% der Pottbiker kommen zu uns ins Bergische-oder oberbergische Land am Wochenende, der restlichen heizen von Ampel zu Ampel und treffen sich auf Parkplätzen oder Autobahnauffahrten.


    Wenn es um meine Heimat geht, dort wo der Amboss klingt und die Wupper rauscht, kann Sie mal Kontakt aufnehmen.

    Wobei ich voraussetze das dort ca. gleichorientierte- und motorisierte eingeteilt sind, ergo nicht ein 125er Roller, Goldwing und S1000rr sich mit mir ein Stelldichein geben wollen.

    Ich benutze auch kein Navi oder Handy für so eine Heimaterkundung, das ist für mich das Spielzimmer. Will damit sagen, wenn einer kommt und will eine Route von mir haben die er aufspielen kann bin ich der falsche. Ich antizipiere das nach Gusto und weiche auch mal eben 15km aus wenn da ein oder mehrere Hindernisse sind die das flüssige fahren zu einer trägen Veranstaltung werden lassen könnten.

    Wenn ich z.B. meine Hausstrecke fahre hat man 77km Hinweg ohne Ampel durch kurviges Ambiente mit einigen kleineren Ortsdurchfahrten.

    Morgens zwischen 8:00 und 9:20 abgefahren, ab 11:00 Uhr braucht man schon gute zwei Stunden und nach 13:00 Uhr min. 3 Stunden am Wochenende.


    Kurz ausgedrückt, der Zugführer trägt keine gelbe Weste und wünscht sich das die Perlenschnur von max. 5 Wagons nicht abreißen möge.;)


    Gruß FEZE

  • Hey Feze & Gigi,

    Vielen Dank für das Feedback! Nein, bei Almoto ist noch nichts Pottiges im Programm, Manu kann ja noch nichts anbieten, solange sie keine Guides hat. Ich geb ihr mal Bescheid & führe euch dann zusammen, im Kuppeln bin ich Spitze.

    Nochmals danke & dicke Grüße [THUMBS UP SIGN]

    Hardy