Posts by Merry

    Moin Tango,


    das ist vom ryna, der das damals so entwickelt und eine Kleinserie angeboten hat.

    Vielleicht hat ja jemand noch Kontakt zu ihm und kann ihn davon überzeugen, wie toll eine weitere Kleinserie wäre. Dann wäre ich auch dabei.

    Hey Leute,


    ich wünsche allen Teilnehmern eine komplikationslose Vorbereitungsphase und Anfahrt, Cashe viel Kraft und ausreichend kühlende Getränke bei den Arbeiten im Vorfeld.


    Eigentlich wäre ich gerade an der italienischen Grenze zum Endurieren aber da kam mir was doofes dazwischen. So sitze ich zuhause und kann weder Moppedfahren noch anderen sinnvollen Dingen nachgehen.


    Also bleibt alle schön sitzen, habt viel Spaß und ne gute Zeit im Sauerland!

    Und immer wieder, wenn's Vorderrad abrupt rein und wieder raus geht, reißts mich bisschen nach hinten, reißt die Gashand unwillkürlich mit, macht der Bock nen fetten Satz ..

    Das ließe sich vielleicht mit einer optimierten Sitzhaltung verbessern.

    Füße, Beine, Hüften und unteren Rücken etwas fester, ab dem oberen Rücken weicher. Je lockerer die Hände auf den Lenkerenden liegen, desto weniger Gasimpulse haut man über die Seile in das Zerstäuberwerk.

    Untenrum so fest zu sitzen, ist zwar anstrengend aber lohnt sich zu trainieren. Und allemal besser, als ein verspannter Nacken von verkrampftem Oberkörper.


    Meine Quelle wie so oft: Bernt Spiegel - die obere Hälfte des Motorrads. Und natürlich auch selber ausprobiert - funzt!

    Abgesehen von dem Mist, den die Originalinstrumente in diesen Regionen anzeigen... :lachtot:

    ...ist eine TRX kein Mopped, um mit V-max-Hosen rumzustinken...
    Wie ich diese spätpubertären Schwanzvergleichereien schätze!



    Zurück zu den Lastwechseln: Hab ich mit den Flachschiebern auch nie wirklich weg bekommen, wenn nach mehreren Sekunden Schiebebetrieb im Scheitelpunkt bei mäßiger Drehzahl wieder Gas angelegt. Das ruckt immer ein wenig und versaut den Strich. Mit ner kleinen Anpassung in der Gashand, vor dem Scheitelpunkt bereits wieder etwas Spannung auf das Seil gebracht zu haben und die Drehzahl sozusagen ein wenig abzufangen, lässt es sich aber mega flüssig fahren. Damit stellt sich dann auch das herrliche, flachschiebertypische Gefühl ein, die Gasschieber direkt in der Hand zu haben. Plötzlich zeigte sich auch diese sagenumwobene Dosierbarkeit der sackteuren Dinger. Diese "Technik" wurde aber glaube ich, weiter oben schon ähnlich beschrieben. Die analoge Gashand wurde das früher schon genannt.



    Seinerzeit durfte ich mal mit Rotkäppchens Schwarzer ein Stück fahren. RK hat neben den TDMR40 auch noch den Splitter-Kit aus rynas Schmiede verbaut und was soll ich sagen: Die ging sowas von sanft und sämig ans Gas, zog aber trotzdem unmißverständlich durch. Geil.

    Quote

    Wirkt sich die verringerte Schwungmasse evtl. sogar leicht positiv auf das Hinterradstempeln aus?

    Und dämpft das vielleicht auch ein wenig die harten Lastwechsel?


    Rein physikalisch: ja

    So ein Checkup bei einem der Schraubergötter ist natürlich extraklasse, beim Jürgen sollte Deine TRX in besten Händen sein!

    Drücke Dir die Daumen, dass mit dem Reifenwechsel das Lenkerflattern aufhört und Du bald mit einem einwandfreien Mopped viele km fahren kannst.

    Mein Rat:

    Wenn Du Enduro fahren willst, hol Dir eine Enduro. Schmeiß nen TKC80 oder Anakee Wild drauf und fahr den Dickschiffen auch auf Asphalt davon mit einem leichten und wendigen Hüpfer.

    Irgendwas aus der 400/450er Liga reicht völlig aus. Ob da jetzt Yahamahama, Suzuki oder KTM drauf steht, ist dabei völlig wurscht.

    Die meisten haben Umbauer haben nen RGV dran. Finde ich persönlich ja ne Sünde, was von Suzuki dran zu pappen. Wenn schon, dann den linken von der XTZ750. Beide sind "steck und spiel", allerdings empfiehlt es sich, die Länge des Reserveröhrchens anzupassen.

    An der Blinker Aufnahme ist ein 2cm länger Riss und vom Scheinwerfer nach unten hin ist auch einer. Eventuelle Sturz Schäden sind an der ganzen Maschine nicht zu finden.

    Das sind die Sturzschäden. Mit dem fehlenden weißen Streifen am Heck. Da war jemand zu geizig für die teuren Kleblinge bei der Reparatur.

    Und ich wette ein Bierfrühstück in Unterhose, dass das Lenkerflattern ebenfalls vom Sturz her rührt. Entweder ist ein Gabelholm krumm oder was verspannt.

    @bry: Alu ist auch elektrisch kein soo schlechter Leiter, CU ist halt etwas besser.


    Apropos: Die "elektrochemische Reihe" oder so ähnlich sagt doch auch was zur Kontaktkorrosion zwischen unterschiedlichen Metallen aus. Am besten immer ne Opferanode aus Blei mit ranhängen.