Posts by Kennie

    Tach Frank,


    also diese Beschreibung ist ungefähr so, als wenn ich mit meinem Auto in die Vertragswerkstatt fahre und dem Meister sage: "Mein Auto macht Geräusche".


    1. Funzte es schon mal in der neuen Forensoftware?

    2. Welche Meldung / Fehlermeldung erhältst du?

    3. Fehlt der Button zum Hochladen komplett?

    Für alle, die Interesse am Fahren auf der Rennstrecke haben und einen geeigneten Anbieter suchen, hänge ich hier mal den aktuellen Flyer meines damaligen Einsteigeranbieters an. Sicherlich gibt es noch eine ganze Reihe anderer Anbieter und mein letzter Kontakt zur Zweirad Akademie ist auch schon eine Weile her, aber wir waren seinerzeit mit dem Gesamtpaket rundum zufrieden.


    Also denn, sitzen bleiben.

    Moin adler,


    auf jeden Fall gut dass du bzw. ihr heile wieder zurück gekommen seid und hoffentlich insgesamt auf eure Kosten gekommen seid.


    Den V01 fuhr ich, wegen der Brückensteinpflicht und dem Auslaufen des R10, schon beim Festival Italia Oschersleben 2013.


    Mit dem ist mir seinerzeit auch die pers. Bestzeit entstanden da er ein super Vertrauen vermittelt. Allerdings, meinem Empfinden nach, zeigt er den Grenzbereich quasi digital an - sodass mir dann Eingang Gegengerade beim Rausbeschleunigen einfach das Hinterrad im Drift weg ging. Ab in die Wiese und ich kann mir bis heute nicht erklären weshalb der einfach wegschmierte (Gott sei dank ohne Highsider).


    Vorn den V02 - der ist nach meinem Gefühl nicht so Zielgenau wie der alte R10. War eine gewisse Gewöhnung nötig - kann in dem Fall aber auch an der Disharmonie meiner org. Gabel im dem Slick liegen.


    Bin jedenfalls auf weitere Erfahrungsberichte von dir und der Britin gespannt :thumbup:

    Hey,


    den Downloadbereich gibt es aktuell nicht, da die neue Forensoftware einen solchen Bereich nicht standardmäßig bereit stellt.


    Das sich das ein oder andere File im juristisch grauen- und auch tief roten Bereich befand ist jedem hier sicherlich klar. Die Risiken lassen sich aber m.E. mit diversen Mitteln in Grenzen halten - das ist nicht der Punkt.


    Fakt ist, dass derzeit einfach ein Modul fehlt, welches den DL-Bereich wieder abbilden kann und das am besten samt Berücksichtigung der Benutzerrechte und der Pflicht einer Quellenangabe.

    Wie oben schon angedeutet würde ich eine Antwortmöglichkeit im Marktplatzbereich sehr nützlich finden. Häufig gibt es doch sachdienliche Hinweise, die auch anderen nutzen können.

    Kritikpunkte wie Chaos im Thema (so viel ist hier ja nicht los) halte ich für irrelevant.

    Moin Johannes,


    der Grund, weshalb der Biete-Bereich nicht kommentiert werden kann liegt unter Anderem auch darin, dass die Angebote- gerade dann wenn es um komplette TRX´en geht, die im allerbesten Fall noch in irgendeiner Form, ganz gleich ob dezent oder krass auf Streetfighter, umgebaut wurden regelrecht zerdiskutiert wurden - und bereits schon wieder zerdiskutiert werden.


    Ab HIER zeigt sich, wie schon damals, der Grund, warum seinerzeit per Mehrheitsentscheid über eine offizielle Forumsumfrage die Entscheidung getroffen wurde, dass Anzeigen im Biete-Bereich unkommentiert bleiben sollen. Dies solltest du anhand deiner erwähnten langjährigen Forumsmitgliedschaft ja dann auch noch wissen.


    Teilweise ging das damals einfach zu weit und anhand der von HolerTogni genannten Beispiele kann ich persönlich da auch äußerst wenig Nutzen erkennen.


    Und sehen wir die Entscheidung doch mal positiv: Der Verkäufer stellt ein wie auch immer verfrickeltes Exemplar ein (was er nicht tun würde wenn er die Zerdiskutiererei fürchten müsste) und an dem Maschinchen finden sich so die ein- oder anderen Schmankerl die z.B. nicht mehr produziert werden....


    Ergänzend dazu gibt es ja auch immer noch die Möglichkeit, den Verkäufer bei Fragen über die PN --> Jetzt Konversation zu kontaktieren und ihn ggfs. darum zu bitten die jeweiligen, sachdienlichen Hinweise in seinem Verkaufstext zu ergänzen.


    Soweit so gut, weitermachen :computer:

    Kupplungs Deckel ist Alu ok sieht man ja an den Zubehörsets ,aber Öltank Ölwanne usw. müsste wohl was gleichwertiges wie Stahl sein und da geh ich dann mal von aus das Titan von der Festigkeit besser und leichter ist .

    Für den Öltank, die Ölwanne, Befestigungsschrauben des groben Ölsiebs, Befestigungsschrauben des Ölsiebhalters, Ölpumpendeckel, Limadeckel usw. kannst m.E. Alu-Schrauben in "sog." T6 Qualität nehmen - mögen sich die Metallspezialisten zur genauen Bezeichnung des "hochfesten" Alus äußern.


    An meiner Kringeldame werkeln an den besagten Stellen seit Jahren Aluschrauben bis auf eine Ausnahme: Die Zentralschraube des Ölbehälters. Wenn ich mich nicht irre 120- oder 140mm lang. Da ich diese Schraube in der Vergangenheit an einigen Motoren an- bzw. abgerissen vorgefunden habe (An- bzw. Abriss ca. 10- 15mm vor unterem Schraubenende) kam an der Kringeldame hier die org. Stahlschraube zum Einsatz.

    Bremszangen oder Beläge können es aber nicht sein? Nur als Idee

    Nein, meiner Meinung nach definitiv nicht.


    Wenns die Zangen wären, gottes Gnade, dann wären die woh lose?


    Die Beläge "wackeln" nun mal (kalt) im Sattel hin und her, aber das äussert sich maximal im Stand, beim vor und zurück Schieben, muss aber so sein, wo sollen sie denn noch hinpassen wenn sie im Betrieb schneller heiß werden als der Sattel selbst.


    Er sollte einfach mal Schritt für Schritt vorgehen und mit dem Lenkkopflager anfangen!

    Ich bin mir durchaus bewusst das ich nie etwas bedeutendes erreichen werde, egal was ich da noch alles umbaue.

    Wundere dich nicht wo du hinkommst, wenn du kein Ziel hast!


    Ich mein, warum sind da TRX´en auf dem Kringel unterwegs in die zwischen 15K-€ und mehr geflossen sind?


    Ich sags dir, weils geil ist :irre: :headbash:


    Und wenn bei der ganzen Geschichte nur ein- oder auch zwei unvergessliche Augenblicke entstehen - ganz gleich welcher Art - ob dem Folger auf die Schulter klopfen, den Technikfreaks in Sachen TRX mal ordentlich den Marsch bei Klassik-Motorsport Blasen oder auch die Bestzeit auf TRX in Oschersleben, Most, Eurospeedway Lausitz-Ring, Schleizer-Dreieck................ halten - Geil ists :escape:


    :cheers::cheers:

    Also per Ferndiagnose tippe ich mal auf ein zu lockeres, oder defektes, Lenkkopflager.


    Das Verhalten kommt mir bekannt vor. Nach Einbau eines Kegelrollenlagers im Winter und anschließend ein paar Teilnahmen an Rennveranstaltungen fühlte es sich dann im Hochsommer genauso an wie du es beschreibst - jedes Mal beim Anbremsen der Gegengeraden in Oschersleben. Ursache in dem Fall war ein zu loses Lenkkopflager das immer dann mit einer Art Ruck hin und her klappte, wenn kräftig geankert wurde. Kegelrollenlager wollen nach Neueinbau schon mal gern nachgestellt werden.


    TRX mittels zwei Kästen Bier und zweier großer Schraubendreher über die Löcher, an denen ggfs. ein Bugspoiler befestigt wird, aufgebockt und die Gabelholme mal vor und zurück bewegt - Bingo -


    Lenkkopflager nach Gefühl und Leichtgängigkeit nachgezogen/nachgestellt - Fertig.

    Weißt du was für düsen in der kringel drinn warn?

    Um mal wieder zum Ursprungsthema zurück zu kommen....


    Hey mojo,

    dem aufmerksamen Leser wäre meine Angabe, die ich bereits gemacht habe, aufgefallen :klugscheisser::


    keihin fcr 41 abstimmung


    Mit offenen K&N Zylinderfiltern, also ohne Airbox, bin ich zuletzt HD 185 und 50LLD gefahren, mit OEM Düsennadel auf OEM Position.


    Quote from Mojo3


    Passt der original kasten auf die 41fcr's ?

    Jap [WINKING FACE]

    Kumpel von mir fährt die 41iger finde die zu groß, und vor allem

    zu unharmonisch! Untenherum geht so gut wie Nichts!

    Das kann ich mal gar nicht bestätigen, auch wenns dem Themenersteller nicht viel nützt. Als ich begann auf dem Kringel zu fahren, kamen schnell hier im Forum günstig geschossene 41er Keihins drauf. Schnell festgestellt, dass man am org. Gasgriff nachgreifen muss damit sie voll offen sind, also org. Gasgriff auf Kurzhub umgebaut.


    Jedenfalls, egal wer seinerzeit in meiner Rennklasse - mit org. Motor, org. Krümmer und leistungsmindernden Laser-Pro-Race-Töpfen hinter mir war wunderte sich wie die Dame aus der Kurve raus stemmte. Selbst der Huby wollte mir nicht glauben, dass am Motor zu der Zeit rein gar nix gemacht wurde. Also, suche den Fehler in der Abstimmung - nicht im Durchmesser :P


    Mojo3 Habt ihr mal geprüft, ob die Membran der Spritpumpe einwandfrei dicht ist? Da zieht die Gute sich auch gern zusätzlich Sprit über die Unterdruckleitungen wenn die Spritpumpe nicht einwandfrei ist.


    Äh, räusper, Zu laut? Dann bau doch wenigstens mal wieder ne Airbox dran :confused:

    Moin,


    nee die alten Bilder sind alle noch da, aber mir fehlt aktuell die Zeit, die hier alle einzuplegen. Da sie von der alten Forensowftware alle mit einem ellenlangen und kryptischen Dateinamen versehen sind bekomme ich sie auch nicht so einfach sortiert.... Ich bleib dran, aber derzeit gibt es bei mir andere Themen mit höherer Prio.

    luftfilter hat sie offene k&n filter verbaut.

    Okay, das sind schon mal ganz andere Voraussetzungen.


    Quote

    öl saufen tut sie nicht, sie hat eher das problem dass benzin im öl ist.

    Na dann ist mal schnellstens ein Ölwechsel erforderlich und die Ursache für den Sprit im Öl abzustellen!

    Bzw. ich hatte vor etlichen Jahren mal über den Winter rund 3L Sprit die wg. eines undichten Benzinhahns im Öl. Das habe ich nicht gleich bemerkt, also Starknopf gedrückt, sie sprang an, ich setzte mich drauf und fuhr los. 400m weiter ging sie einfach aus - vollkommen überfettet weil der Sprit aus dem Öl bereits begann zu verdunsten. Zeigts bei dir auch ein derartiges Verhalten?


    Quote

    Dass sie zu fett läuft ist am ehesten den schwarzen rußwolken und der letzten abgasmessung beim öamtc (in deutschland adac) abzuleiten.

    Also, ich bleibe dabei, ohne die Messwerte im laufenden Betrieb über den gesamten Drehzahlbereich, bei Teillast, Volllast usw. kann man nicht pauschal sagen ob zu fett oder zu mager. Du siehst an meinem Diagramm ganz deutlich, dass sie von 4400U/Min bis 7800U/min im Idealbereich läuft und ab 7800U/Min anfettet.


    Das beim Aufziehen aber allein schon durch die Beschleunigerpumpe eine schwarze Wolke entsteht, spiegelt sich im Diagramm nicht wieder - ganz im Gegenteil, die Düse der Beschleunigerpumpe zerstäubt nicht fein genug sondern drück nur einen Strahl in den komplett offenen Ansaugtrackt, sodass der Motor im Aufreißmoment sogar noch abmagert - trotzdem gibts erst mal eine schwarze Wolke. Ergo: Rußwolken sind kein eindeutiger Hinweis darauf, dass der Motor grundsätzlich zu fett läuft.

    Moin Mojo,

    was genau heißt denn zu fett? Wie habt ihr das gemessen und welche Messwerte kamen bei raus?



    Das ist der Lambdaverlauf meiner Kringeldame von 2011, damals noch mit org. unbearbeiteter Airbox mit K&N Filtereinsatz und Akra-Komplettanlage, Lambdamessstutzen an beiden Krümmerrohren gemessen bei meinem YAMAHA-Dealer.


    Wie du sehen kannst fuhr ich damals die Konfig 145HD und 50LLD - von daher würde wie gesagt bei euch erst mal interessant sein welche Messwerte ihr habt.