Posts by Hardy

    Muss es nicht wennschondennschon "Flachschiebeschwanzvergleiche" heißen?

    Im Ernstchen: Mir geht's null um Power. Nur ums Ruckeln. Gewöhn mich auch immer mehr daran. Noch 1000 km und meine Gashand ist sensibel wie die eines Gynäkologen. Aber hier in SX gibt es so viele schöne schmale kurvige Landstraßen, die leider oft auch totales Flickwerk sind. Und immer wieder, wenn's Vorderrad abrupt rein und wieder raus geht, reißts mich bisschen nach hinten, reißt die Gashand unwillkürlich mit, macht der Bock nen fetten Satz ...

    Deshalb interessiert's mich. Und danke für eure Kommis. :gott:

    Nee bis 230km/h bei ca. 8600U/min. Sie hätt noch schneller gekonnt aber dann wollte ich runter von der BAB[WINKING FACE]

    Mal abgesehen davon, dass es mich als schutzlosen Nacktfahrer eh spätestens bei 160 aus dem Sattel hebt ... im Ernst??? Wer hat dir denn deine Serienvergaser synchronisiert? Rossi?

    In Sachen Flachis mal ne Frage aus dem Integrationskurs für TRX-Zuwanderer:

    Sind die wirklich das einzige, was die Lastenwechsel wirksam reduzieren kann? Auch nach jetzt 1500 Trixen-Kilometern macht mir das echt noch zu schaffen ... blush

    ...ich hab die Lenkerendenteile nach unten ...mag auch nicht jeder so'n Schtreetfaidorgeraffel :d:...aber zu meiner Mopede passt's , find ich zumindest .

    Sehe ich alles genauso. Musste mich erst bisschen dran gewöhnen, meinen Blick tiefer zu legen. Geht aber schnell. Und die Sicht ist gut.

    ... waas??? Naja, Verrückte halt. Lass mich erst mal im Herbst bis Stiege kommen, und nächstes Jahr peile ich die Strecke in die alte Heimat an und schau mal, was die ganzen Biggeköppe um Hacky & Co so machen. Freu mich drauf. Schönes WE!

    Hey Lemmi,

    spaßig: das mit der Radlerhose hatte ich mir auch schon überlegt. Zieh ich bei der Tour unter. Obwohl das immer bisschen was von Inkontinenzfeeling hat ... aber den härtesten Arsch scheint ja wohl Brummer zu haben. Fast einen halben Tausender an einem Tag auf der Trix - Hut ab :respect:


    Komme übrigens grad vom Sicherheitstraining. War der einzige ohne ABS, aber dafür der einzige mit qualmendem Hinterreifen. Heilige Scheiße, was für ein Unterschied:schockiert:

    ... das wären fünf Stunden für die Strecke reine Fahrzeit. Plus paar kurze und eine längere Pause. Da die Unterkunft schon gebucht ist, passt das. Also: OK! Grazie & Grüße!

    Moin!


    good Merry, thanx für die Haltungstipps! Ich habe nach einer knappen Handvoll Touren bis zu 100 km schon gemerkt, dass die Trixe und ich (179 cm) ergonomisch zum Glück prima zueinander passen. Eigentlich perfekt. Hände werden noch ab und zu bisserl taub, unten hart und oben weich krieg ich aber ganz gut hin. Cooler Tipp mit dem Kaugummi. Wird ausprobiert. Gleich Samstag beim Fahrtraining. Freue mich schon aufs Linkskurven-Schiss-Bekämpfen und noch mehr aufs Schräglagen-Üben bei Nässe:S


    Und jo Batman, das Arschbrennen beginnt tatsächlich schon bei 100 km. Muss immer bekloppte Stand-Ups auf den Rasten einlegen. Und mir Arschhornhaut wachsen lassen. Wird die Gattin freuen.


    Dann richte ich mich mal nach dir und Brychan und peile 250 an. Raucherpausen müssen ja auch sein. Und vor zehn Uhr kriege ich die beiden faulen Westfalensäcke eh nicht auf deren Speedies.


    Thanxalot und allen schon mal ein trockenes Wochenende :hallo:

    Bei der Gelegenheit mal wieder ne Grünhornfrage von mir an die Althasen

    Bekomme im Juni Westbesuch aus der alten Heimat OWL von zwei Street Triples mit erfahrenen Kumpels drauf. Mit denen will ich ins Riesengebirge und hab mir eine ordentlich kurvige Route durch Sächsische und Böhmische Schweiz ausgesucht. Da das seit Urzeiten meine erste etwas längere Tour wird, die anderen Jungs eher selten richtig kurven und ich beim Tschechen eine U-Kunft buchen muss:

    Was wäre wohl für mich Wieder-Beginner auf der Trixe eine machbare windungsreiche Land- und Bergstraßen-Tagesdistanz? 250, 300, 350 Kilometer?

    Schmeißt mir einfach paar Zahlen hin, ich nehme den Durchschnitt.

    Dank euch!

    :computer:

    Das war wirklich ein Hammer-WE. Mein erster Saisonstart seit 30 Jahren! Gründonnerstag in der Sächsischen Schweiz inklusive Hohnstein-Schikane (s.u.) - darf samstags und feiertags von Moppeds nicht benutzt werden, weil die Leude da zigmal hintereinander rauf- und runtermüllern (Ich auch). Verständlich, oder?

    Gestern aufs Hochplateau des Erzgebirges, schön Schräglage geübt. Funzt. Übrigens zu 90 Prozent BMW und Red Bulls unterwegs. Oben in Tschechien dann der totale Kontrast: eine TDM direkt neben einer mückenleisen Elektro-ZeroS, Import aus den USA. Das ist doch kein Motorrad mehr!! Oder bin ich da zu oldschool?

    :confused: