Homeopathische Motorprobleme oder Raucher und Nichtraucher

  • Hallo Motorenflüsterer,


    als Fan dieses Forums und Coronagegroundeter finde ich hier immer schönen Zeitvertreib. So auch in dem Beitrag über die undicht TRX.

    Da schießt es mit durch den Kopf: Im Lockdown habe ich Batterie eingebaut und Motor gestartet und Warmlaufen lassen.

    (Krümmertem. gemessen, passt). Garage und BOS = Gänsehaut und Glücksmoment. In meiner Glückseligkeit Benzinhahn auf PRI stehen gelassen (ca. 4 Wochen).

    Nach dem Kopfschuss sofort raus in die Garage, Benzinhahn nach unten gedreht und gestartet. Motor springt beim 2ten Versuch nur mit Chocke an.

    Mir fällt bei laufenden Motor auf, daß der rechte BOS-Topf hinten eine leichte Rauchfahne ausbläst. Komisch.

    Nach dem Ausmachen steigen schöne weiße Rauchkringelchen aus dem rechten Topf.

    Geruch unauffällig, riecht wie die Hand kurz am Auslass hinten hingehalten. Aber warme feuchte Luft steigt mir ins Gesicht.

    Schlafe eine Nacht darüber. Wiederhole das Ganze, gleiches Phänomen.

    Wieder steigt mir nach dem Abstellen warme feuchte Luft mit normalen TRX-Geruch aus dem rechten Topf ins Gesicht. Linker Top: nix, kein Geruch, kein Rauch, keine

    warme Luft.

    Ein Schritt zurück liefert mir dann ein Erklärungsmodell:

    Am Seitenständer stehend ist der rechte Topf ein Stück höher. Dieser Höhenunterschied reicht aus das der rechte Auspuff einen Kamineffekt erzeugt und sogar

    Luft aus dem linken Topf ansaugt. Dabei wird Kondenswasser bedingt durch die kurzen Motorlaufzeiten ausgedampft.

    Das erklärt aber noch nicht die leichte Rauchfahne beim ersten Start.

    Aber ich habe mir vor der ersten Tour eh einen großen Service mit Ventilen usw. vorgenommen.

    Mal schauen was wird. Erstmal nur WR fahren und mich fühlen wie auf meiner ersten XT, nur viel besser.


    Grüße aus Regensburg


    Trixirudi

  • Servus Trixirudi!


    Da les' ich nix verdächtiges.

    Ich würde sie mal schön warmfahren und dann beim nächsten Kaltstart nochmal schauen.


    Aber an so ein bisschen Nachrauchen bzw. Nachdampfen kann ich mich bei meiner Straßen-TRiXie auch an das eine oder andere Mal erinnern.

    War aber sonst nix.


    TRXmatze:

    Heh, gelber Rahmen is' ja wohl mein "Markenzeichen"! 8o


    Gelb/blaue Grüße aus München!

    302-50950541-small.jpg


    Vier Zylinder nur gleichmäßig verteilt auf zwei TRiXies!

  • Wenn hier watt raucht, bin ich datt.


    Aaaaber, die Tüten meiner Frau haben nach 3/4 Jahr auch beide Wölkchen ausgestossen,

    allerdings nur kurz und nur einmalig



    Und nein, nicht die Milchtüten.

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • moin,


    ...an der dämpferwatte lagern sich grosse mengen wasser an. Kondenswasser schlägt sich immer an kalten oberflächen ab. Die auspufftüten reagieren recht träge auf temperaturänderungen, womit sie die temperaturen der nacht länger halten als die umgebungsluft. Die warme luft enthält i.d.r. mehr wasser als die kalte... im zuge des termischen ausgleichs zieht warme, feucht luft in den schalldämpfer und kondensiert an der riesigen oberfläche der glaswolle... in der überwinterungsphase passiert das sehr oft und der motor wird nicht angelassen....


    Übrigens passiert der selbe kondensationsprozess bei glaswolle und mineralwolle in bauanwendungen... dort führt das zu massiven kältedurchbrüchen und im extremfall zu eislinsen in der dämmung....


    der fpg

  • Hallo fpg,


    bei mir siehts so aus:

    Garage steht voller Arbeit, Fiat Spider schweißen und neue Buchsen vorne, NSU Superfox Vergaser tropft, WR 400 Ölfleck nach dem Fahren, TRX Service machen.

    Was mach ich: baue gerade das Pfettendach darüber aus und simuliere Dachaufbauten auf "Ubakus". Dachpappe macht echt Probleme bei heutigen U-Wertvorgaben.


    Grüße aus Regensburg

  • moin,


    .... ein kaltdach löst i.d.r. solche anforderungen auf elegante weise :-)


    U-wert.net bzw. heute ubakus ist die referenz. Ich habe meine hütte damit gerechnet.


    Dein garagendach könnte ggf. so aussehen (innen nach aussen):


    - 10mm Fermacell,

    - 16cm holzfaser flex

    - membran-unterspannbahn

    - 10cm belüftung

    - holzbeplankung

    - dachpappe


    Im idealfall musst du das aktuelle dach nur 10cm anheben...


    der fpg