... mal was neues... Reifenwahl

  • Genau Feze, wenn die scheiß Weichmacher erstmal raus sind, halten die Dinger ewig. :igitt:

    Ach hömma,


    das war früher schon mal eher der Fall, im wahrsten Sinne des Wortes.


    Für das Geeiere auf der LS klappt das tadellos, benutze seit Jahren olles Kautchuk auf.


    Da kommen meine Thunberggene durch.:d:

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • In dem Zusammenhang hab ich früher mal schlechte Erfahrungen gemacht .....! Als ich noch TR1. fuhr, kaufte ich mir eine Schlachtmaschine dazu. Der Hinterreifen war noch gut, also mal schnell umgesteckt und losgedüst. In der ersten richtigen Kurve hätte ich die Mühle beinahe versenkt, das Ding schmierte mir total weg! Das war 'n alter Metzeler ME ....., eben auch schon gut abgelagert.


    Ich weiß schon, bei den heutigen Gummis ist das bei weitem nicht mehr so wild!

  • Gehen tut das natürlich irgendwie alles.

    Mir macht's mit "Sportreifen" eindeutig mehr Spaß und alt werden die eh nicht.

    Das hat bei mir auch gar nix mit "Grenzbereichsertastung" zu tun, ich find die einfach schöner zu fahren.

    Wenn dir der Reifen aber mal weggeht (z.B. durch Dreck oder Splitt auf der Gasse oder du einem Kaninchen zu eckig ausweichst), kriegste das Moped mit 'nem Sportreifen eher wieder eingefangen wie mit 'nem (ggfs. auch noch alten) Tourenreifen.


    Grüße

    Ralf


    PS

    Es geht auch ohne Öhlins, aber geiler is' mit :blabla: