Kompression bei scharfen Nocken?

  • Tag, die Herr'n,


    hat einer derjenigen, die scharfe Nockenwellen ala Hubi, Penner oder VTwo fahren mal die Kompression gemessen?

    Durch längere Steuerzeiten bzw. einen späteren Einlassschluss, größere Ventilhübe sowie ggfs. durch Reduzierung des statischen Verdichtungsverhältnis durch Anpassung des Brennraums müsste doch die Kompression runtergehen, ich weiß aber nicht wie sehr?

    Wo liegt die bei euch?


    Grüße

    Ralf

  • Hallo


    Ich hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden ... leider besitze ich noch keine Trx aber warum sollte die Kompression runter gehn ?
    Der Messwert Verdichtung ergibt sich wenn alle Ventile zu sind .
    Machst Du den Brennraum kleiner - mehr Kompression .
    Åndert man die Nockenwelle ändert sich menge ein-auslass Volumen öffnungszeit ein-auslass .

    Lass mich aber gerne was besseres belehren.

  • Ergibt sich die Kompression nicht durch das Verhältnis der zu verdichtenden Luftmenge zum verbleibenden Volumen im OT?


    Die Verdichtung veränderst Du doch nur durch Kolben mit anders profiliertem Boden oder anderen Kopfdichtungshöhen oder aufgeschweißten Quetschkanten im Kopf...

    Gruß, Merry


    Kann Spuren von Senf enthalten.


    217-8a6a80cd-large.jpg



  • Nee Merry, was du da beschreibst ist das Verdichtungsverhältnis =(Brennraum+Hubraum)/Brennraum.

    Beim Kompressionstest orgelst du mit dem Anlasser ein paar wenige Male den Kolben hoch und runter und misst den Peak der dabei entstehenden Kompression. Eigentlich macht man das um Undichtigkeiten (Kolbenringe, Ventilsitze, Kopfdichtung) zu entlarven oder mögliche Undichtigkeiten auszuschließen (ist z. B. die Kompression höher, nachdem du Öl in die Zylinder gespritzt hast, sind vermutl. die Kolbenringe hinüber oder die Laufflächen taugen nichts mehr).

    Aber auch wenn alles ok ist, hast du weniger Kompression, wenn die Ventile länger offen sind.

  • Verdichtung beginnt bei Einlassschluss und dauert bis OT.

    Je später nach UT der Einlassschluss liegt, desto höher steht der Kolben und desto weniger Volumen bleibt zum komprimieren übrig.

    Wieviel Grad nach UT der Einlassschluß liegt, hängt vom Nockenprofil / der Steuerzeit ab.


    Klöppel du dir mal Ventile, ich hoffe und warte jetztmal auf Antworten der Leute, die die Kompression mit scharfen Nocken gemessen haben.


    Tangomann

  • Tangomann Super beschrieben !!


    Die Nockenwellen die ich hatte normale oder scharfe im Vergleich waren im Projektor gemessen formtechnisch fast identisch, nur die höhe der Nocke war anders .
    Ich hab leider nie einen Unterschied vom Druck gemessen . Logisch war längere-größere Öffnungzeiten-öffnung bis UT desto mehr zeit für einströmendes Gemisch ... mehr zündbares gemisch mehr wums :) ..... ich hoffe ich hab das jetzt richtigerweise hingebracht.

    Aber Du hast da schon definitiv recht es kan auch den Druck - Kompression vermindern kommt auf die überschneidung an ... muss da auch dazusagen da gehöre ich keinesfalls zu den Profis was das angeht

  • Moin Huby,


    klar, sieht das im Betrieb ganz anders aus.

    Wenn ich dynamisch einen ordentlichen Gaswechsel hinkriege, ist das das Mass der Dinge.

    Mir geht es ja nur mal um eine Größenordnung, wieviel geringer die statisch gemessene Kompression ausfallen kann, wenn ich scharfe Nocken verbaut hab.

  • @Tänzer


    habe nur ein Messergebnis nach bearbeitetem Kopp, aber ohne Veetwoo.


    Wenn jetzt einer mit dem Gerät vorbeikommt kann ich das mal eben messen lassen, nun sind die Dinger schon lange drin.


    Aber meine Meinung tendiert nach kaum nennenswert bei unserem Trecker.

    Einem ordentlichen Gaswechsel kann man doch anders entgegenwirken.


    Wenns nicht pressiert leihe ich mir die Tage mal son Ding, ist ja nicht wirklich schwierig zu handhaben um eine exakte Messung zu erhalten.

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • hetz mich nich........Messgerät ist geordert, ich geh jetzt runter und bau mal eben drei Krümmer ab.

    Dann hab ich die Daten auch mal wieder für mich.

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool: