Was halten die gelehrten E- Männchen denn davon?

  • https://cs-batteries.de/Lithiu…300A-106-x-76-x-56mm-780g


    Habe derzeit ein ähnliches System, da ist der Ballancer allerdings separat. Funktioniert bestens, ist etwas grösser.


    Hat die verlinkte schon jemand am Start? Würde gerne Erfahrungen vorab hören bevor ich investiere, danke für infos.

    Die Größe und die Steckersysteme finde ich persönlich gut, besser als die mit festen Polen. Da mein zukünftiges Aluheck nicht mehr diesen riesigen Kofferraum hat käme die Version sehr entgegen. Gewicht ist ja auch nett klein.

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Die JMT hab' ich auch seit zwei Jahren. Kleiner und erheblich leichter als das Original, funzt einwandfrei [THUMBS UP SIGN]!


    Das mit den "freien" Anschlüssen ist sicher keine dumme Idee, aber ob das den hohen Preis rechtfertigt :confused:?

  • Hi Feze,


    da sind 8 Stk. 2500 mAh Einzelzellen von A123 drin.

    Das sind sehr gute Zellen. Stückpreis 9 bis 10 €.


    Die Gesamtkapazität von 5 Ah reicht für die Trixe (auch mit gepimptem Motor).


    BMS oder sonstigen Balancierkram braucht man im Grunde genommen bei Starterbatterien nicht, schadet aber auch nicht.


    140 € find ich, ist ok für eine fertige Batterie aus diesen Zellen.

    Wenn du sie selbst zusammenbaust, kannst du mittlerweile nicht mehr allzuviel sparen.


    Falls du selber löten willst und es von den Abmessungen noch etwas kleiner haben möchtest, geht das wohl inzwischen auch. Das Stichwort wäre Prismazellen (welche mittlerweile brauchbar sein sollen). Oder ich kann, falls du Interesse hättest, mit einem Freund von mir (der damit nebenher "dealt") reden, dass er dir eine baut.




    PS

    Brychi, du hast keine Ahnung von LiFePos, oder?

  • Tangomann und Feze


    Brychi, du hast keine Ahnung von LiFePos, oder?


    Das STIMMT!!! Sorry Feze!


    Hab nur an andere Kombinationen gedacht Lima/Regler/Batt und End Leistung

    Schuligung...war auf falsche Pfad..................

    ich gehe jetzt lieber:schlafen:

    „Ful wys is he that kan himselve knowe“

    G.Chaucer AD 1343-1400


  • moin,


    ... is A123 nicht pleite ? egal... ich finde die etwas teuer, aber wenn die qualität stimmt....

    verbreitet sind die hier: https://batterie24.de/JMT-Lith…d-Batterie-HJTX14H-FP-12V


    was mir gerade kopfzerbrechen macht, ist das ladeverhalten. der block hat eine ladeschutzschaltung/balancer... aber taugt der auch ? Im idealfall läd man so einen block an einer spannungsquelle mit strombegrenzer (13V/3-5A)... da täte es ein labornetzteil...



    der fpg

  • Soweit ich mitgekriegt habe, hat die (chinesische) Batterieproduktion den Besitzer gewechselt.

    Die verlinkte jmt ist mit ihrem Gehäuse ist etwas sperrig in einem kleinen Heck und ihre 4 Ah wären mir für einen gepimpten 850er Zweizylinder zu schlapp.

    3,6 V pro Zellenreihe, in Summe also 14,4 V sind für LiFePo4 kein Problem.

    Es wäre auch scheiße, wenn dem nicht so wäre, da die Batterien ja nunmal im Regelfall von einer Lima bzw. dem Regler geladen werden.

    Balancer und BMS: Wird zuviel Geschiss drum gemacht. Die Spannungsdrift zwischen den Einzelzellen ist bei den üblichen Lastzyklen einer Starterbatterie sehr gering. Gut bei Selbstbau ohne Balancer ist die Verwendung von nach möglichst gleichgroßen Innenwiderstand vorsortierten Einzelzellen.

    Wenn man eh ein regelbares Labornetzteil hat, ist das prima als Ladegerät. Ansonsten meine Empfehlung für ein sehr gutes Ladegerät für verschiedenste Batterietechnik ist das Sky RC IMAX b6 (für unter 50 Äppel zu haben).

  • Hab von diesen Akkus einiges Gute gelesen, allerdings vorrangig in der Sparte "Versorgungsbakterie für Motorräder ohne E-Starter". So eine wird das Eisenschwein im März kriegen zum 38. Zulassungsjubi.


    Die von Dir verlinkte hab ich auch schon angeschielt und dabei an die TRX gedacht. Mach die Dir mal rein und berichte hier wieder! :d:

    Gruß, Merry


    Kann Spuren von Senf enthalten.


    217-8a6a80cd-large.jpg



  • Wollte ich schon aber meine ist noch so gut, das es mir irgendwie leid tut sie durch eine leichtere zu ersetzen.

    Obwohl was ist leichter? 3 Kilo abnehmen oder 3Kilo weniger Batterie:D

    Zumal ich mir sie direkt im Nachbardorf bei Batt24 holen könnte ;)

  • ...

    Die von Dir verlinkte hab ich auch schon angeschielt und dabei an die TRX gedacht. Mach die Dir mal rein und berichte hier wieder! :d:

    Hi Merry,


    ich glaube, dass Feze für dich keinen Li-Test fahren muss, um dich zu überzeugen.

    Ich habe dir ja schon öfter von den bisher sehr guten Erfahrungen mit meiner LiFePo4-Batterie berichtet.

    Meine ist jetzt genau 5 Jahre im Einsatz, hat den Twin immer ruckzuck gestartet und wurde noch nie von mir nachgeladen.

    Im Herbst beträgt z. B. die Ruhespannung bei Außerbetriebnahme 13,2 V. Das gute Stück zeigt dann nach der Winterpause immer noch 13,1 V Ruhespannung.

    Als einzige Vorsichtsmaßnahme klemme ich das Plus-Kabel von der Batterie ab, wenn die TDX länger als 1 Woche steht.


    Gruß Eugen

  • Quote fpg:-

    was mir gerade kopfzerbrechen macht, ist das ladeverhalten. der block hat eine ladeschutzschaltung/balancer... aber taugt der auch ? Im idealfall läd man so einen block an einer spannungsquelle mit strombegrenzer (13V/3-5A)... da täte es ein labornetzteil...


    fpg:thumbup:So ähnlich waren meine Gedanken.................aber Tango hat gemeint ich "verstehe nichts davon"

    ist auch OK wenn er besser weist.....................................ich halt mir raus.

    b

    „Ful wys is he that kan himselve knowe“

    G.Chaucer AD 1343-1400


  • Mein lieber Brychan,


    du bist jetzt aber hoffentlich nicht beleidigt, das tät mir leid.

    Du hattest in deinem gelöschten Beitrag Feze quasi von dem Akku-Einbau abgeraten bzw. Bedenken gegen den Akku geäußert, aber ohne dieses technisch belegbar zu begründen. Mehr so im Sinne von, mir ist das nicht so ganz geheuer, lass lieber die Finger davon.

    Ich weiß, in so ´nem Forum haut man (da will ich mich auch gar nicht ausschließen) auch gern schnell mal eine Antwort in die Tastatur, die fachlich nicht so der Brüller ist, sondern eher eine Art "Gefühlsäußerung", da man als freundlicher und höflicher Mensch eben auf Fragen auch gefälligst antwortet und das ja auch gerne macht.

    Den Eindruck hatte ich bei deiner Antwort.

    Deswegen meine kleine Provokation an dich.

    (Auch war deine Antwort schon die vierte auf Feze´s Frage, wobei die ersten drei bereits so "lala" waren.)


    Grüße

    Ralf