Demontage der Krümmeranlage

  • Servus zusammen ,


    habe mal eine frage an die Spezis , habe ja eine TRX Bj. 97 gekauft und bin am zerlegen , heute wollte ich die Krümmer abschrauben ,

    Auspuff weg und die 4 Muttern gelöst ging super und ich dachte so für mich , hm geil endlich mal was klappt ;-)))

    habe unten am Motorblock die 12 Schraube entfernt , ja was soll ich schreiben der sitzt Bolzenfest beidseitig ,

    wollte jetzt nicht mit roher Gewalt ran und dachte mir ich frage euch mal wie ihr das löst , denke der war noch nie abgebaut .



    Gruß Oli

  • die schellen gehen nicht ab? Willkommen im club. Spray, hitze, zeit, notwendige gewalt. Viel Spaß.

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.

  • Tach

    Also mal EBEN ist nicht!300er Montiereisen und immer Abwechselnd mit viel Caramba.

    WD40 iss Suboptimal.......

    Geholfen hat auch schonmal die Muttern abwechselnd anziehen währen die andere

    gut 3-4 Umdrehungen Luft hat.....wenn erstmal Bewegung in die Sache kommt haste gewonnen!

    Auf keinen Fall die Flansche zerstören.....gibett nicht Einzeln!

  • Tja Oli,


    wir :coffee2: lösen das gar nicht, das musst du :kopfwand: schon hübsch selber machen :yes: .


    Was da so bolzenfest sitzt, sind die beiden dicken Losflansche.


    Vorarbeit:

    Bei manchen hat es was gebracht, sie 2 Tage lang mit Rostlöser einzuspritzen.

    Heiß machen mit Bunsenbrenner ist auch eine beliebte Methode.

    Letztendlich jedoch:

    Musst du die Kackdinger von hinten nach vorne knippeln (hebeln).


    Oder die Schraubenkanäle seitlich aufflexen :chainsaw: und die Mistdinger anschließend dahin pfeffern, wo sie eigentlich hin gehören. An den Kopp vom Konstrukteur :stick1:


    Grüße

    Ralf

  • oh man was denkt ihr was ich da schon an WD 40 reingeblasen habe ,

    hatte mir sowas schon gedacht , und habe vor einer Woche schon angefangen WD 40

    auf alles zu spritzen , hab schon eine ganze Dose drauf gehämmert ,

    okey dann weiß ich was ich die tage machen werde ;-))) im ernst mit roher Gewalt

    will ich die nicht raus hebeln , dachte jetzt echt da gibt's eine heißen Tipp meno ey ;-))


    Danke mal gruß Oli

  • WD40 is nur zum Kette putzen gut.

    Nimm ein richtig gutes Kriechöl mit Molybdändisulfit (MoS²).


    Sei mal etwas empathisch und versetz Dich mal in den eingebackenen Krust, der da in den Ritzen sitzt. Hatte es jahrelang gemütlich und richtig viel Zeit, sich da festzunisten. Jetzt kommst Du daher und meinst, diese Ehe lässt sich mal im Vorbeigehen trennen!?


    Is ein echter Klassiker mittlerweile, Du bist gefühlt der 100ste, der davon erzählt...

    Gruß, Merry


    Kann Spuren von Senf enthalten.


    217-8a6a80cd-large.jpg



  • ...mein Mitgefühl! Aber ich hatte dieses Problem noch bei keinem

    Meiner Moppet,s soo extrem! :blabla:

    Ich auch nicht Matze , Stehbolzen abgerissen okey , eigentlich war immer was wenn ich mir ein altes Bike gekauft habe , war immer problematisch aber es lies sich immer schneller lösen als das jetzt , muß aber dazu schreiben die TRX wurde echt vernachlässigt , was ich da schon an schrauben rausgebohrt habe weil nichts ging , hatte echt schon viele Yamahas aber diese schisst den Vogel ab ;-)))

    Aber gut egal ich wusste ja auf was ich mich eingelassen habe ;-))

  • okey jetzt kommt der Brenner dran , muß ich mir aber noch abholen bei einem Kollegen von mir , heute wieder rumgeeiert , ist jetzt so das beiden Stehbolzen außen frei sind aber die inneren keinen Millimeter weichen wollen , hebeln ist nicht gut da sich die inneren Stehbolzen mit bewegen , frage wo finde ich die Anleitung für die Anfertigung neuer Überwurfflansche den ? oder habe ich da was falsch verstanden , wurden doch schon nachgebaut oder ??


    Gruß Oli