Der Neuling und die Probleme der "kälteren" Jahreszeit

  • Hallo Alle!


    Ich heiße Arne und bin seit Anfang Mai stolzer Besitzer einer 96er TRX in Schwarz. Im September habe ich das Forum entdeckt und immer mal wieder einige Frage für mich beantworten können.


    Nun, da das Wetter anscheinend vergessen hat welchen Monat wir haben, habe ich diese Woche den Twin angeworfen und bin bei angenehmen 12°C zur Spätschicht gedüst. Nach der Arbeit wollte ich natürlich wieder zurück. Meine TRX sieht das bei Außentemperaturen unterhalb von 8°C aber etwas anders.... Erst nach längerem Drehen des Anlassers und zwei drei Schiebeversuchen kam sie endlich.

    Ich habe natürlich etwas rumprobiert und gemerkt, dass sobald die Temperatur unterhalb von ca. 8°C liegt, das Motorrad ungerne und erst mit viel Aufwand startet.
    Oberhalb dieser magischen Temperaturgrenze brauch ich den Starter nur angucken und sie läuft.

    Zu diesem, für mich unerklärlichem Sachverhalt habe ich nicht nur die SuFu bemüht, sondern auch sämtliche TDM Foren und Facebookgruppen durchforstet.

    Jedoch finde ich keine Antwort darauf...

    Im September habe ich neue Zündkerzen von NGK (keine Irridiums, die liegen hier aber schon) sowie einen neuen Luftfilter verbaut.
    Flüssigkeiten und Reifen kamen nach dem Kauf neu. Hat hiermit aber eher nichts zu tun denke ich. Außer dass das Öl relativ zäh ist 20W 50, meine andere Yamaha macht damit aber auch null Probleme.


    Jetzt frage ich mich natürlich woran das liegt. Ich bin kein Profischrauber, aber wenn es zeitlich passt bastel ich gerne. Vielleicht hat jemand einen Tipp, eine Idee oder etwas ähnliches schon gehabt.


    Als nächstes wollte ich Startpilot in den Ansaugkasten sprühen und testen ob es am Gemisch liegt. Dafür müssten die Temperaturen nur erstmal wieder fallen :lol:



    Ansonsten wünsche ich allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Jahreswechsel:santaclaus:



    Grüße


    Arne

  • Hi Arne,


    so wie du das Startverhalten deiner TRX beschreibst, kommt bei mir der Verdacht auf zu geringes Einlassventilspiel auf. Prüfe das mal im "Winter"-Halbjahr. Wenn du das Spiel vergrößern musst, dann gehe am besten an die obere Toleranzgrenze von 0,20 mm.

    Nach dieser Maßnahme dann auch die Kompression auf beiden Zylindern messen, damit du sehen kannst, ob die Einlassventile noch sauber abdichten.


    Gruß Eugen


    P.S.

    Schau dich im Forum mal zum Thema Ventilspieleinstellen um - es lässt sich bei dieser Maßnahme einiges kaputtschrauben

  • Moin Arne,


    willkommen hier.


    Choke in Ordnung?

    Vielleicht Spritzufuhr bei der Bastelei abgeknickt?( Tank runter gehabt oder hochgeklappt)

    Kerzenstecker richtig drauf? Richtigen Kerzen?


    Ferndiagnose ist immer rätseln!


    Feze

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Ich bin auch für Choke und Chokekolben prüfen...............als erstes

    b

    „Ful wys is he that kan himselve knowe“

    G.Chaucer AD 1343-1400


  • Moin!


    Ich hab mal bei ner Bastelei einen der Unterdruckschläuche des Vergasers geknickt, bin damit 140 Km in' Harz gefahren und am nächsten Morgen war Feierabend... (Danke, Elm-O[THUMBS UP SIGN])


    Viel Glück & Spass, Arne!


    HENK

  • Ventile wie Eugen schon schrub.......

    Choke eher nicht.....währe dann immer zu Fett......

    Batterie vieleicht noch,wenn der Anlasser bei dem dickflüssigen Öl zu viel

    Strom zieht und für die CDI nix überlässt......

  • Erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten [THUMBS UP SIGN]


    Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Fest.



    Gelaufen hat sie erst 23000km!

    Naja Choke und Spritzufuhr sollten schon passen, da ich bei etwas wärmerer Umgebung ja problemlos starten kann.
    Kerzen sind richtig, aber wie gesagt halt keine Irridiumkerzen...


    Ich werde noch mal sämtliche Schläuche überprüfen.


    Ich bin auch für Choke und Chokekolben prüfen...............als erstes

    b

    Werde ich auch mal testen :thumbup:


    Batterie habe ich vorschnell ersetzt, ich glaube die alte war gar nicht fertig..



    Ventile traue ich mich erstmal nicht dran... Messen ist kein Problem, aber die Nockenwellen rausnehmen und co., da lasse ich lieber meinen Mann des Vertrauens dran :andiearbeit:.



    Grüße und guten Jahreswechsel allen!

  • bei der km Leistung fallen die Ventile schon mal raus!

    Vor allem würde sie dann immer schlecht anspringen!

    Tippe auf Vergaser- Choke irgend eine Düse oder Löcher zu!

    Un immer schö obbe bleibe :stumm:


    Gruß Matze

  • Der heutige Benzin hats-in-sich!

    Früher bei der gute Bleisaft hab ich selten Vergaser reinigen mussten..........

    die kommen bei mir in ein Ultraschall gerät , trocknen, durchblassen und gut ist.

    Lohnt sich.

    b

    „Ful wys is he that kan himselve knowe“

    G.Chaucer AD 1343-1400


  • Falls es sich noch immer nicht rumgesprochen hatt:Ventile alle 20-24TKm.....

    In einschlägiger Literatur ist das ein Zahlendreher von Japanese in Angelsächsich in Deutsch!

    Also währen se doch Fällig,vor allem sind die beim ersten Einstellen immer sehr Eng

    weil sich der Neukramm erstmal Setzt.

    Ab 60/70TKm tut sich da nachher nicht viel......siehe Töffis Ü 100TKm mit weichen Ventilen.

  • Rennstrecken kilometer zählen doppelt. Deswegen hängen alle die welle ab, dann schauts nachher nicht so schlimm aus.

    Probiers mit externen spritfass und umgeh die pumpen und den hahn/filter. Stärkere batterie, hängs benziner auto dazu. Nur kurz, kabel dürfen nicht heiß werden.

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.

  • Falls es sich noch immer nicht rumgesprochen hatt:Ventile alle 20-24TKm.....

    In einschlägiger Literatur ist das ein Zahlendreher von Japanese in Angelsächsich in Deutsch!

    Also währen se doch Fällig,vor allem sind die beim ersten Einstellen immer sehr Eng

    weil sich der Neukramm erstmal Setzt.

    Ab 60/70TKm tut sich da nachher nicht viel......siehe Töffis Ü 100TKm mit weichen Ventilen.

    Dann werde ich sie mal zum Schrauber bringen. Schaden kann es nicht und dann hat man auch mal einen Wartungsstand und weiß, dass alles seine Ordnung hat. Über die weichen Ventile hatte ich mich vorm Kauf schon informiert.. Aber wie genau meinst du das jetzt mit Ü100Tkm und weiche Ventile???






    Laufleistung ist anhand von TÜV Belegen und Werkstattrechnungen 100% nachvollziehbar. Ob Rennstreckenbetrieb dabei war, kann ich nicht sicher sagen. Gekauft habe ich die TRX jedoch mit einem ABM-Superbikelenker und Tourenscheibe, daher gehe ich mal nicht davon aus.



    Überbrückt hatte ich auch schon mal im November, hat auch keine Abhilfe gebracht. Batterie ist aber sowieso neu...

  • Bin gespannt!

    Wenn unsere Adler und Brummer sagen Ventile...dann heißt das was!

    Wenns nicht so ist....musst du weiter suchen!

    Ich hätte die "einfachere" Dinge erst nach geschaut............wahrscheinlich dann mit die Ergebnis...

    "ach doch Ventile!"

    Viel Glück

    b

    „Ful wys is he that kan himselve knowe“

    G.Chaucer AD 1343-1400


  • Propus


    Deinem Avatar nach sieht es so aus als ob Du aus der Nähe von mir oder Adler bist.


    Ist doch die Herbringhauser Talsperre im Hintergrund oder irre ich?


    Sonst komm mal rum und wir schauen gemeinsam drüber.


    FEZE

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Tach

    Töffis Mopete hat mit Ü100TKm bei den Weichen Ventilen immer noch Shims um die 1,70mm drinn!

    Neu sind die 1,8-1,9mm......endgültig Ende ist bei 1,25mm weil dann die Tassen auf den Fentilfedertellern aufliegen.

    Und die meisten machen sich in die Hose wenn se "Weiche Ventile" hören........

    Das ganze bezog sich jetzt auf"ü 60-70TKm tut sich nicht mehr viel"..........

  • Hey Adler, jetzt verstehe ich :idee:


    FEZE


    Ne ist die Bevertalsperre, aber Wuppertal ist sogar noch näher, ich bin selbst aus Wetter, also nähe Hagen [THUMBS UP SIGN]

    Falls mein Schrauber (Klaus Pfalz aus Witten) am Telefon noch ein anderes Problem kennt oder ich ihm die Trixxie erstmal zur Ventilspielkontrolle übergebe und das trotzdem alles nichts hilft, können wir uns gerne irgendwo treffen [THUMBS UP SIGN]



    Grüße und einen schönen Jahreswechsel!:party::cheers: