----------

  • Kann man so machen,


    Für Nachmacher ist darauf zu achten das der verwendete Flüssigklebstoff nicht zu weit nach unten läuft. Dann hängt nämlich der Schieber.

    Und das der Kleber resistent ist.

    Die Nut muss auch passgenau sein, sonst vibrieren die dünnen Scheibchen ab und hängen irgendwie im Trichter.



    Viel Spaß

    Feze

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Luftstrom blabla, und ja sicher- weg mit der kante. Und die nächste wartet unter den vergasern. Die gummis musst bearbeiten.

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.

  • Batman

    Changed the title of the thread from “Schablone für Splitter” to “Schablone für Splitter / Airbox bearbeiten”.
  • Zum Airboxvolumen:


    Unser brummer hat vor längerer Zeit mal ein Thema mit Bildern eingestellt, wo er gezeigt hat, wie er nach dem Splittereinbau der Airbox ein wenig mehr Volumen eingezaubert hat.

    Könnte aber auch sein, dass das auf dem alten hoscha-Server war und die Daten im Nirvana gelandet sind...

    Gruß, Merry


    Kann Spuren von Senf enthalten.


    217-8a6a80cd-large.jpg



  • Moin Frank,


    10 bis 12-faches Hubraumvolumen ist ziemlich gut, hängt aber auch davon ab, ob die Gurke, auf hohe Spitzenleistung oder eben auf stärkere Mitte ausgelegt werden soll (Rennerle oder Brummerle).

    Die Originalgröße und -form ist aber gar nicht mal schlecht, zumindest für eine Charakteristik, wie ich sie hier im Schwarzwald brauche / möchte.


    So, jetzt muss ich aber Schaffen geh'n.

    Grüße

    Ralf

  • Das Zauberwort heißt


    " Laminierte Ansaugströmung"

    Deshalb haben viele Luftmengenmesser ein Gitter davor.

    Die waren bei den Vergasern die man früher offen fuhr nicht nur gegen Fliegen zum Vorteil.

  • Die airbox ist für die Beruhigung der Ansaugluft zuständig . Diese sammelt die angeströmte Luft vom Fahrtwind und gibt sie komprimiert und bestenfalls gesäubert durch einen Luftfilter an den Motor weiter, der diese Luft dann für die Kraftstoffverbrennung einsetzt.

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Die hohe Kunst ist dann das was Hubertus oder andere mit der Extraportion frischen Atems anstellen.


    Meiner einer hat bis dato immer mit Pilzen ohne box gearbeitet. Ging auch ist aber lange nicht so gut als wenn man der Luft den Weg vorgibt, indem man sie durch Kanäle strömen läßt die zielgerichtet zum Brennraum führen.

    Aus diesem Grund bekommt mein Alutank eine Lufthutze, nicht das ich Madmax nachahmen will, aber von dieser Hutze geht es direkt in die gemachten(NICHT polierten) Kanäle um das Gemisch ordentlich zu verwirbeln.


    DE FREIATMER

    FEZE

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • sowohl Trichterlänge, Querschnitt UND was immer wichtig ist der Trichterrand, d.h. wie strömt die Luft ein.


    Für den Laien ganz unklompiziert angerissen hat das Ulf Penner in seiner Fibel, aber um die Abläufe zu verstehen sehr brauchbar.

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • stehende luft. Wer kann uns sagen wieviel liter Luft auf einen liter sprit kommt? Soviel dazu.

    Das pulsiert auf jeden fall. Die Herausforderung ist das nutzbar zu machen.

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.

  • Mein Senf dazu:


    Eine laminare Strömung, die von den Ansaugkanalteilern erzeugt werden soll, hat wenig mit "stehender Luft" zu tun, sondern soll vielmehr aus der ansonsten turbulenten Strömung (weil mit wahrscheinlich sogar chaotischen Verwirbelungen daherkommend) eine geordnete Strömung machen.


    "Laminiert" ist da als Bezeichnung eher irreführend (damit kennt sich unser brychan aus 8o). "Laminarisiert" wäre wohl das Wort dafür.


    "Pulsierende" Strömung nutzbar machen: siehe "Ram Air" Aufladung.


    ... Wer kann uns sagen wieviel liter Luft auf einen liter sprit kommt?

    Da fällt mir nur das stöchiometrische Verhältnis von 14,7:1 (lambda =1) ein. Ist aber bestimmt auch etlichen anderen hier nix Neues.


    Ansonsten leider nix dazu beitragen könnende Grüße aus München!

    302-50950541-small.jpg


    Vier Zylinder nur gleichmäßig verteilt auf zwei TRiXies!

  • @Togni

    Die arme Lämmer!

    Oha! den ganzes Thema wart i ab!

    bis Huby schreibt:cheers:

    b

    „Ful wys is he that kan himselve knowe“

    G.Chaucer AD 1343-1400


  • Da fällt mir nur das stöchiometrische Verhältnis von 14,7:1 (lambda =1) ein.

    ja und wieviel quadratmeter hat die bude? Wie gross ist der quader luft? Nur so zur veranschaulichung wie der wind geht.

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.