Weniger Schwungmasse...

  • Hallo Leute,


    mal eine Frage an die Experten hier.

    Ich bin ja dabei die Rennstrecken TRX im Rahmen meiner Möglichkeiten zu verfeinern.

    Bremsanlage vorn ist jetzt komplett R1 und auf Braking Bremsscheiben umgebaut.

    Den Motor habe ich auf weniger Schwungmasse (durch Alu Kupplungsreibscheiben und erl. Polrad) umgebaut.

    Bin eben kurz eine Runde gefahren, aber nur eine kl. Funktionsrunde, ohne große Aussagekraft.

    Außerdem ich habe gleichzeitig die Übersetzung auf 15/43 gekürzt.

    Jetzt beim Feierabend Bierchen vor dem Moped sitzend, sind mir so ein paar Fragen durch den Kopf gegangen.

    Wirkt sich die verringerte Schwungmasse evtl. sogar leicht positiv auf das Hinterradstempeln aus?

    Und dämpft das vielleicht auch ein wenig die harten Lastwechsel?

    Oder ist das beides reines Wunschdenken? Habt ihr da Erfahrungen gemacht?

    (Muss ja der Freundin ein paar Gründe nennen, warum ich heute 10 std. geschraubt habe;))


    Gruß

    Christian

  • Quote

    Wirkt sich die verringerte Schwungmasse evtl. sogar leicht positiv auf das Hinterradstempeln aus?

    Und dämpft das vielleicht auch ein wenig die harten Lastwechsel?


    Rein physikalisch: ja

    Gruß, Merry


    Kann Spuren von Senf enthalten.



  • Moin

    Praktisch NEIN!Um das Stempeln zu reduzieren hat HUBY ne Antihopingkupplung.....Standgas auf 1800U/min erhöhen geht auch!

    Mit ner Ingnitec Zündbox lässt sich zusätzlich tricksen......

    Aber,auf watt für nem Parkplatz/Kartbahn fährt man 15/43!So machst du aus dem 5 ein 4 Gang Getriebe wen du im 2ten losfährst!

    In meiner Anfangszeit bin ich auf der Achterbahn in Ledenon 16/41 gefahren....mit 1:48min.....Wegen der Steigungen......

    Mittlerweile fahr ich Serie 17/39 in 1:37min!Einfach mehr Tempo in der Kurve und du brauchst nicht so krass Kurz!

  • Moin Christian,


    15/43 hatte ich einen Satz lang, ist in der Stadt und auf enger LS für mich sehr schön gewesen. Wurde aber vorne schnell mal sehr leicht.


    War aber beim zu frühen runterschalten in Ecuyeres zur Rutschpartie, zwar kein stempeln aber für mich als lahme Ente dennoch störend.


    FEZE

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Moin

    15/43 ist definitiv viel zu kurz übersetzt...Der Motor hat doch Drehmoment und alles was oberhalb von 5000 1/min passiert ist effektiv, auch wenn es sich

    manchmal nicht so anfühlt...

    Ich bin mittlerweile bei 18/40 angekommen und das funktioniert in Verbindung mit meinem 6 Gang Getriebe ( 1. Gang etwas kürzer und der 6. gleich dem 5.)

    super...

    Wie Jürgen schon schrieb kann man dem Stempeln mit erhöhter LL Drehzahl und/ oder Verstellung der Zündkurve (Ignitech machts möglich) begegnen,

    aber richtig schick wird das mit ner AHK


    Gruß Huby

  • Ich fahre auf der Strecke 17:42,das passte bei mir bisher (Mettet, Osl, Sachsenring) ganz gut mit fast originalem Motor und nicht Motogp verdächtigen Zeiten. Alles andere ist so kurz, dass du auf Start/Ziel im Begrenzer landest.

    Standgas anheben funktioniert für den Anfang ganz gut, ist aber natürlich nicht so eine schöne Lösung wie die von Adler und Huby genannten Lösungen.

  • Bisher war ich ja nur auf dem Harzring unterwegs. Und da kam ich selbst mit 15/41 nicht über den dritten Gang auf der 'Geraden' hinaus.

    Harzring ist aber auch eher ne Supermoto oder Kart Strecke.

    Ich werde es einfach mal probieren.

    Danach bin ich am Spreewaldring und sogar mal in Oschersleben unterwegs.

    Dafür kann ich ja dann vorn wieder 1-2 Zähne mehr machen.


    Danke für den Tipp mit dem Standgas.

    Werde ich Mittwoch mal testen.


    Gruß

    Christian

  • Ach so mit 15/41 brauchte ich am Harzring nur den 2/3 Gang. Deswegen dachte ich, das verträgt noch etwas kürzer. Komme auf der Geraden gerademal so auf 110km/h. Verkleidung is nix dran, ich bin auch eher Abrissbirne als Jockey...

    Na ich Teste Mittwoch mal.

    Bin aber auch nicht der schnellste.

    Kann ja berichten...

  • fahrstil anpassen. Bissi flüssiger fahren. Provozier das mal absichtlich, macht nur Stress. Auf jeder rennstrecke find ich ein eck wo ich folgendes mach. Hinten bremse halten und bereits gas geben, kurz bevors anfängt deppart zu werden-bremse lösen, bloß nicht vom gas gehen sondern durchreiten. Schiebt dann gleich ganz anders an, weil ja mit höherer drehzahl durch den scheitel ziehst. Denk das ergibt den selben Effekt wie standgas raufdrehen. Oder fest in ahk investieren. lass mal die kohle stecken und mach die druckstufe 2 klicks auf. Die internen erleichterungen taugen mir gar nicht. Schaltanschlusse stimmen unter Last nicht mehr und du musst es wie eine süsse kleine 2takt immer bei laune halten.

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.

  • Servus miteinander!


    Verringerte Schwungmasse hat meine Renn-TRX ganz ordentlich und meine Straßen-TRX auch a bisserl.


    Dreht viel schöner hoch, will ich nicht mehr missen.

    Nachteile merk' ich davon so überhaupt keine - von "bei Laune halten" kann eher bei vollgewichtigem Polrad die Rede sein, weil unter 4 1/2 Tausend geht dann erstmal (für Rennstreckeneinsatz gemessen) nix im höheren Gang (so oberhalb dem 1. ;o) ).


    Erleichterte Grüße aus München!

    302-50950541-small.jpg


    Vier Zylinder nur gleichmäßig verteilt auf zwei TRiXies!

  • Mein Bunter Vogel......irgendwie ist das nicht ganz Richtig was du schreibst!Höhere Drehzahl in die Kurve mit ordentlich

    Schwungmasse.....da ziert sich die Kleine etwas umzulegen.....lieber nen Gang Höher mit meinem 900g Alurotor........

    Dazu die direkte Gasanahme und das geringere Bremsmoment..........

    Gegen nicht passende Schaltsprünge hilft ein Quickshifter......schnell sein geht nicht ohne!

  • Hallo Leute,


    bin zurück vom Harzring (Termine, Termine deswegen nur halber Tag heute)

    Halber Tag, dafür volle Kraft voraus!!

    Also mein Fazit für heute:

    R1 komplette Bremsanlage vorn+Braking Scheiben, um Welten besser. Also Top

    Erleichterte Schwungmasse, ich meine der Motor hackt in engen Ecken nicht mehr so und fühlt sich spritziger an.

    Find ich persönlich besser so. Zumindest für den kleinen Harzring.

    Übersetzung habe ich sogar 15/44 verbaut. Für den engen Ring auf jedenfalls besser und keinesfalls zu kurz.

    Reifen Pilot Power uralt und heute die größte Schwachstelle (direkt nach dem Fahrer)

    Wie sich das auf richtigen Rennstrecken anfühlt, kann ich natürlich nicht beurteilen.

    Werde für den Spreewaldring wieder länger übersetzen und neue Reifen drauf machen.


    Danke und Gruß


    Christian

  • wahrscheinlich gewöhnungsbedürftig. Erinnere mich daran den über drüber tuned block gegen einen komplett serie ausgetauscht zu haben und ich bin bis heut glücklicher. Der 92ps motor werkt seit jahren in einer tdm eines freundes und im strassenverkehr fallts noch gravierender auf. Bergauf musst zB höher drehen vorm hochschalten. Verliert sofort an drehfreude. Mein kumpel hat sich dran gewöhnt.

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.

  • wow, so eine kurve macht einiges an eigengewicht (des piloten) wieder wett.

    Aber um die Investition kannst dir jetzt eine alte R1 kaufen. Und die derart aufmotzen. Müsst ja demnach über 200ps liefern. Zähl mal die ecken des abgedruckten motors auf. Wir sind ja neugierig.

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.

  • ...

    Bergauf musst zB höher drehen vorm hochschalten. Verliert sofort an drehfreude. Mein kumpel hat sich dran gewöhnt.

    Servus Papagei!


    Das klingt nach allem, bloß nicht nach erleichtertem Polrad.

    Da hast Du ja grad schnelleres Hochdrehen, also eben mehr Drehfreude. Und besseres Handling.


    Mag ja sein, dass der Motor auch ein abgespecktes Polrad hat - aber klingt schon so, als ob an dem von Dir geschilderten nachteiligen Verhalten was anderes Schuld ist.


    Mild getunte Grüße aus München!

    302-50950541-small.jpg


    Vier Zylinder nur gleichmäßig verteilt auf zwei TRiXies!

  • Hallo Huby,


    die Kurve sieht aber lecker aus.

    Wie man dahin kommt, würde mich allerdings auch interessieren.

    Ich werde mir dieses Jahr wohl noch Mikuni's TDMR 40 gönnen.

    Das muss dann erstmal reichen.

    Wie Papagei schon schrieb flüssiger fahren.

    Daran hapert es natürlich auch noch.


    Gruß Christian