alles beginnt mit einer (Schnaps-)Idee?!

  • Ich hatte die auch schon mal gesehen, find´ ich optisch eher - hm, naja ...........:kotz:!


    Immerhin sind die Originalteile dabei und ein paar Goodies verbaut, man könnte wieder was Vernünftiges draus machen:cooler:! Mehr Platz in der Garage und vor allem mehr Zeit, das wär´s ........

  • Post by TRaX ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Die TRX für staubige Wege optimieren, diesen Weg bin nicht nur ich schon gegangen.

    Der Motor wurde auf Drehmoment im mittleren Bereich und cremige Gasannahme getrimmt, mit anderer Gabel, Umlenkung und Federbein etwas mehr Federweg und Bodenfreiheit geschaffen. Das Ansprechverhalten der Federelemente wurde auf Holperstrecken ausgelegt. Mittels deutlicher Erhöhung des Rohrlenkers und höherer Sitzbank die Ergonomie für leichteres Stehen erreicht.


    Damit wurden schöne Touren gefahren. Aber auch schnell die Grenzen erkannt. Aufgrund der 17“ am Vorderrad und des sehr langen ersten Gangs der TRX kommt man alsbald an die Grenzen dieses Konzepts.

    Noch mehr Federweg scheitert an der Position der Schwingenaufnahme. Diese müsste etwas tiefer angesetzt werden, was lediglich mit einem neu angefertigten Hilfsrahmen realisierbar wäre.


    Damit war die Idee die TRX in einen Geländehüpfer zu verwandeln durch.

    ... und das Pferd wurde von der anderen Seite aufgezäumt.

    Wie man sich aus eine Super Ténéré per 850ccm, Flachschieber, geänderter Bremsanlage usw einen Reisetourer für staubige Wege bastelt, diese Geschichte ist leider im alten Forum ins Nirvana gegangen.

    Lässt dich aber noch hier nachlesen: http://www.tenere.de/forum/index.php/topic,7822.0.html


    Im Rückblick Jahre später, eine Triumpf Tiger 800XC kann das alles schon ohne lange Monate an Werkbank, Keller, Garage verbracht und mit Prüfern herumgefeilscht zu haben.

    Diese Fahrzeuge eint aber, dass es auf Strecken jenseits des Levels von Assietta, Maira-Stura, Colombardo und der aufgefrischten Nordstrecke der LGKS mit den Schwergewichten teils recht mühselig wird.


    Da tut man es sich mit einem deutlich leichteren 1Zeller doch merklich einfacher.

  • Ryna...hast nicht ganz Unrecht,aber eigentlich Doch!

    Für Kringel gäb´s auch geeigneteres,und Trotzdem wird Geschraubt bis der Arzt kommt!

    Und Nakisch kann man sich auch von der Stange kaufen ohne einmal zum Werkzeug zu greifen!

    Aber irgendwo sind Grenzen..........

  • das ist der Lösung für ne "Schnapps Idee"!!

    Wie ich bereits schrub:- "Es gibt ein Spruch, " all great thoughts have already been thought"

    b

  • Moin!


    Ich dachte auch erst "Jaa, lecker!?", bis ich bei "203 Kg vollgetankt" ankam.


    Letztes jahr hatte ich n kleinen Ausrutscher, und die (etwas leichtere) TRX war auf Asphalt inkl Frisch-Adrenalin gerade so zu Stemmen. Und ich musste lernen, dass "Gelände" 2018 mit ner 150 Kilo-XT (600) nicht mehr so läuft wie 1998 mit 127 Kilo-TT (350).


    Meine Wahl fiele auf ne Sherco oder wie die heisst- dieser Komfort-Trialer mit DR350-Aggregat.

    ^^Okay, Reisen ändert sich dann wohl etwas...


    HENK

    (sorry 4 off-toppin´)

    Edited once, last by HENK ().

  • yz 80, eigengewicht unter 80 kg und trotzdem 25 ps. Schwimmen geh ich ja auch mit der badehose und nicht im daunenoverall. Entweder, oder. Wie ein suv. Anstatt, dass der alles kann, schafft das trumm in Wirklichkeit gar nix. Im Gelände sowieso scheise. 2,5 tonnen und strassenreifen. Fast so peinlich wie eine multistrada oder ein lamborghini urus. Der ist die Krönung der perversion. Andererseits war ich mit meinem bus schon an orten wo nie zuvor ein pkw war und einmal eine tdm abseits der strasse erlebt, das hielt ich vorher auch für unmöglich.

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.

  • Moin

    Wenn´s nicht soviel Arbeit währ würd sich´s trotzdem Lohnen.....

    Hab gerade ne XTZ750 Supertäterä geschlachtet.......der Rahmen ist fast 3 mal so schwer

    wie unser Gitterrohrgeflecht!