Thermostat leckt nach dem Winterschlaf

  • Moin liebe TRX-Gemeinde,


    heute bin ich nun endlich mal dazu gekommen, meini Trixi aus dem Winterschlaf zu holen. Nach dem sie, nach ein bisschen kurbeln, angesprungen ist, wurde ich gleich mit einer kleinen Pfütze unterm Bike begrüßt. :headbash: Was für eine schöne Berüßung. Der Ausgleichbehälder war natürlich auch fast leer. Dies ist wohl der Dank dafür, dass momentan Familie und Beruf im Vordergund stehen.

    Nach dem ich nun schon ein wenig das Form und das sontige Netz durchforstet habe, scheint es wohl eine typische erkrankung zu sein.


    Nun ist die Frage, ob es auchreicht "nur" die Dichtung zu wechseln oder macht es mehr Sinn sich nach einen neuem oder gebracuhten Thermostaten umzusehen???


    Das ganze Thema passt natürlich wieder zeitlich, wie die Faust auf Auge, da ich morgen zur Nebenhölen und Nasenscheidewand OP darf. :chainsaw:


    Sehe ich das richtig, dass dafür der Tank und der Lufi runter muss?


    Schon mal ein großes Dankeschön für die Tipps.


    Beste Grüße,

    Bastie

  • Moin,

    yo muss runter, bekommt man öfters gebraucht.

    Es gibt hier aber auch einen thread wie man das Thermostat prüft bzw. den Kreislauf komplett.


    Da meine auch nach über 20 Jahren ihren Dienst tun würde ich es erstmal durchtesten.


    FEZE


    Viel Erfolg bei der OP.

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Ich habe es befürchtet, naja was solls...

    Übrigens musste ich heute an dich denken und ein wenig schmunzeln...

    Ich hatte vor einer halben Ewigkeit mal von dir einen Bimota Scheinwerfer (im alten Form noch) gekauft und hatte heute auf der Suche nach Teilen din Karton mal wieder in der Hand.

    Den hattest du damals für den freundlichen DHL Fahrer mit "Do not schmeiss" gekennzeichent.


    Danke für Erfolgswünsche und noch einen schönen Abend.

  • Thermostatt in Wasser im Kochtopf auf dem Herd mit Thermometer Kochen lassen.

    Zuschauen ob das Ding aufgeht.. Prüfen bei wie viel Grad ..dann gleich in Kalte Wasser und schauen ob es zu macht.. Wenn ja ...Auf und Zu...ist gut. Wenn nein , das es nicht auf und zu geht....... Wegschmeissen.

    Neue gibts bei HUBY

    b

  • ...der Thermostat meiner TRX war letztes Jahr undicht. Nicht die Dichtung war das Problem. Der Thermostatkörper ist aus Alu, der Deckel aus Kunststoff. Letzterer hatte sich verzogen (hat genau 20 Jahre gedauert ;-), kann man sehen, wenn man den Deckel auf eine ebene Fläche stellt.
    Komplett ausgetauscht (Deckel gibt es nicht einzeln) - um die 60 €... nur die Dichtung zu wechseln, habe ich nicht ausprobiert...

  • Hello,

    gestern habe ich mir nun die Mühe gemacht und habe den alten Thermostat ausgebaut. Es scheint so, als wenn sich der Alu-Körper verzogen hat. Man sieht richtig, wie bauchig dieser am unteren Teil geworden ist. Kein Wunder das dort das Wasser leckt...

    In der Bucht habe ich für kleines Geld einen kompletten gebrauchten bekommen, diesen werde ich die Tage einbauen. Vorher bekommt er aber noch einen neuen O-Ring und vorsichtshalber eine zusätzliche Abdichtung per HT-Silikon.