Schrauben Krümmer-Zylinderkopf abgebrochen

  • Hallo TRX-Gemeinde,


    Mein Trixi wird ja gerade, nachdem sie 4-5 Jahre stand, wieder aufgebaut. Klar ist auf jeden Fall schon mal das der Vergaser gereinigt werden muss. Nun sind aber leider beim Abbau des Krümmers 3 von den 4 Schrauben abgebrochen. Mein Schrauber sagt das muss nun in eine spezielle Werkstatt die das aufbohren könne. Seiner Meinung lohnt sich das nicht da ja der Vergaser auch noch gemacht werden muss und man nicht weiss was sonst noch alles kommt. Sein Vorschlag das ganze so verkaufen... Tja da konnte ich die letzte Nacht erstmal nicht schlafe.


    Ich bräuchte mal eure ehrliche Meinung was ihr davon haltet. Wenn ihr noch weitere Infos benötigt um ein Urteil abzugeben, bitte einfach schreien


    Kurz zum Hintergrund, die TRX steht in Göttingen wo ich bis vor 3 Jahren auch noch gewohnt habe, ich wohne jetzt allerdings in den Niederlanden und habe leider kein Platz um mich selber drum zu kümmern.


    Vielen Dank schonmal

  • ...erstmal Glückwunsch zum Schrauber [THUMBS UP SIGN]

    ...aufbohren , links ausdreher und ordentlich WD40...du bist nicht der erste dem die abreißen und auch nicht der letzte !

    Über Sinn und Unsinn lässt sich streiten .

    Gruß Frank

  • Meines Wissens handelt es sich um Stehbolzen, die in den Zylinder geschraubt und geklebt sind. Damit sollten sie auch austauschbar sein.

    Abriss is immer etwas kacke, wenn der Riß nicht rechtwinklich zur Längsachse verläuft. In dem Fall würde ein Bohrer aus der Mitte laufen, daher sollte man das erstmal mit nem Grundfräser plan fräsen. Dann ein ca. 1cm tiefes Loch bohren, dort einen guten Torxbit (T30 aufwärts) eintreiben. Vor dem Ausrehen dann noch etwas Hitzeeintrag und schon sollte das flutschen.


    Klassisches WD40 nehme ich nur zum putzen. Als Kriechöl eher unterdurchschnitlich geeignet. Aber wie gesagt: in dem Fall hilft Hitze mehr.

    Gruß, Merry


    Kann Spuren von Senf enthalten.



  • Planfräsen wird schon schwer werden und ne gute Werkstatt gibt es in Göttingen leider auch schon lange nicht mehr.

    Da der Schrauber ja eh nichts mehr machen kann/will, habe ich sie erstmal in die Elterngarage beordert.

  • gude middag,


    Ferndiagnose schwierig ob sich der Motor lohnt.


    Aber wegen Vergaser säubern etc und abgerissener Bolzen brauchst Du das Projekt nicht aufgeben.


    Nach erfolgreichem ausbohren verwendest Du die passenden helicoil Einsätze und alles wird gut.


    Todt ziens

    FEZE

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Ausbohren geht Hilfsmittel ziemlich problemlos. Besorg dir ein Stück 20x20mm Vierkantstahl und lass

    dir im genauen Bohrungsabstand zwei löcher bohren. Den Abstand kannst Du an der Krümmerschelle

    messen. EIne 8er und eine 4er Bohrung. Dann schiebst Du das Teil über den rausstehenden Bolzen und fixierst es so das die 4er Bohrung über dem bündig abgerissenen ist. Durch die 20mm Führung kann der Bohrer jetzt nicht mehr verlaufen und bleibt mittig im Bolzen. Danach kannst Du größer aufbohren bis der Rest draußen ist. Auf der anderen Seite kannst Du den Vierkantstahl mit einer 8er Schraube in

    der vorhandenen Bohrung fixieren.


    Dann noch den Vergaser machen und ab auf die Straße mit Ding. [THUMBS UP SIGN]


    Gruß Uli

  • @ z00nder

    Mein Schrauber sagt das muss nun in eine spezielle Werkstatt die das aufbohren könne. Seiner Meinung lohnt sich das nicht da ja der Vergaser auch noch gemacht werden muss und man nicht weiss was sonst noch alles kommt. Sein Vorschlag das ganze so verkaufen...


    "Beratung" aus Forum,was ich gelesen hab, von ein Merry u.a. ist absolut richtig! So Funtz't!!!!

    Nur ich glaube deine Problem liegt wo anders.

    Händler hat gesagte"Verkaufen wie es ist"....hätte ich möglicherweise auch gesagt, weil.....

    wenn du dir nicht mit "Selbsthilfe" zurecht kommst wird das ein sehr teure Unternehmung bis das ding lauft!

    Wenn du selbst nicht schrauben kannst(wäre eigentlich nicht schlimm...Aber) kauf doch ne andere und Ei drauf auf der jetzige Verlust.

    Ich will dich nicht De..motivieren.

    Wenn du doch Wert drauflegst, gibt schon gute "Schrauber "hier im Forum.

    Viel Glück

    b

  • Moin,


    ich habe mal einen gebrauchten ZK gekauft bei dem alle Bolzen abgeflext waren. Sie standen noch ca. 10mm über. Ich habe einfach M10-muttern daufgeschweiß und die dinger rausgedreht, solange sie noch heiß waren. Ging wie doof.

    Ging natürlich auch so gut, weil der ZK naggisch vor mir lag...


    Grüße

    Jörg

  • bei meiner TT600 hab ich einfach ein gewinde auf das abgerissene zumpferl draufgeschweisst. Im montiertem zustand ist nix zu sehen. Und es kommt null belastung drauf. Grad soviel, dass die schellen nicht abfallen.

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.

  • Moin

    Dem Schrauber/Murkser würd ich was anderes erzählen.....Mist bauen und dan verschrotten,

    der hat se nicht mehr alle!

    Nun gut,iss passiert......für vernünftig arbeiten zu können ohne Kopf demontage Motor raus.

    Und dann wie Uli schrieb mit Schablone ausbohren.Linksausdreher auf keinen Fall,

    die Spreizen den Bolzenrest in der Bohrung und reissen dan ab.

    Die Bolzenreste die noch überstehen ne Mutter draufschweissen und gut angewärmt

    rausdrehen.

  • adler hat recht!

    lass nur den Linksausdreher wegg. Hab hir auch noch einen Kopf liegen, da steckt auch noch so ein abgerissener Ausdreher drinnen, ( Wasserrohr ) jetzt hilft nur noch Errodieren :explode:

    Un immer schö obbe bleibe :stumm:


    Gruß Matze

  • Servus miteinander!


    Stichwort Linksausdreher:

    Hat wohl jeder schon schlechte Erfahrungen damit gemacht.


    Mein Tip:

    Linksschneidenden Bohrer beim Ausbohren benutzen!


    Bohren tut der mindestens genauso gut wie sein rechtsschneidender Kollege, hat aber noch dazu den Vorteil, dass er den Schraubenrest tendenziell eher rausdreht.


    Ich hab so schon eine abgerissene Schraube herausgedreht bekommen. Bohrerdurchmesser sollte dazu halt nicht größer als der Kerndurchmesser der Schraube sein.

    Ach ja, eine Schablone hilft selbstverfreilich beim Führen des Bohrers, hindert aber den Schraubenstumpf ggf. am Herausgedrehtwerden.

    Muss man halt abwägen, wie gut zugänglich das ganze ist usw.


    Linksdrehende ;o) Grüße aus München!

    302-50950541-small.jpg


    Vier Zylinder nur gleichmäßig verteilt auf zwei TRiXies!