Phänomen Anschlaggeräusch bei starken Bremsen vorne in Gabel/Lenkerstummeln ?

  • Glaube und Gefühle werden dir da nicht weiterhelfen.

    In Beitrag 3 schreibst du, das Lenkkopflager ist eingestellt und läuft seidenweich, in Beitrag 19 sagt dir dein persönliches Gefühl was vom Lenkkopflager.

    Teste halt mal zwei, drei Sachen. Ist doch schneller passiert als geschrieben.

  • genau, schrauben, probieren, schrauben, fahren,... nimm dir das bisschen werkzeug mit und betracht eine ausfahrt als feldversuch. Draussen schrauben ist eh feiner.

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.

  • Bremszangen oder Beläge können es aber nicht sein? Nur als Idee

    Nein, meiner Meinung nach definitiv nicht.


    Wenns die Zangen wären, gottes Gnade, dann wären die woh lose?


    Die Beläge "wackeln" nun mal (kalt) im Sattel hin und her, aber das äussert sich maximal im Stand, beim vor und zurück Schieben, muss aber so sein, wo sollen sie denn noch hinpassen wenn sie im Betrieb schneller heiß werden als der Sattel selbst.


    Er sollte einfach mal Schritt für Schritt vorgehen und mit dem Lenkkopflager anfangen!

    ... Die Signatur ist noch Baustelle ....

  • Moin

    Erstmal:hau den "Gabelstabilisator" in die Tonne......die Dinger waren vor 20 Jahren schon Mist!Entweder du knallst die so an

    das sie ne Wirkung haben,dann klemmen aber die oberen Führungen und´s Ansprechverhalten geht flöten.

    Oder du lässt sie was Lockerer und bringen dann nix....

    Zum Knacken:hab ich häufiger mit zu Tun......oberer Lagerinnenring hat Spiel auf dem Joch,teilweise bis 03,mm(an Banditen gemessen).

    Lagerinnenring mit Lager und Buchsenkleber einkleben und gut

  • Danke Adler. Und ich dachte der Stabilisator bringt was. Werde mal ohne fahren und schauen ob ich was merke. Das mit den Spiel im oberen Joch ist interessant, also kann sowas auch bei einem völlig intakten und korrekt eingestellten Lenkkopflager auftreten wenn ich dich richtig verstehe?

  • Moin


    Zum Knacken:hab ich häufiger mit zu Tun......oberer Lagerinnenring hat Spiel auf dem Joch,teilweise bis 03,mm(an Banditen gemessen).

    Lagerinnenring mit Lager und Buchsenkleber einkleben und gut

    Gilt auch bei Sportliche Rennräder und MTB's....hab Jahre lang die Dinger wechseln mussten mit Besenstiel Schale ausklopfen...Dreck kommt unten rein,oben??? von Wheelies und Bunny hop![WINKING FACE]

    oder einfach Abnutzung...

    brychan

  • Richtich Sandro!Das obere Lager ist das Loslager was zum Einstellen verschiebbar auf dem Joch sitzt.

    Wenn jetzt der Hersteller des Lagers oder des Jochs die Toleranz etwas grosszügig ausgelegt hat hat der Innenring Luft.

    Und das verursacht das Knakken meist beim harten Ankern.

    Auch ne möglichkeit die mir noch einfällt:Die Bremsbeläge haben Luft in den Schächten und schlagen beim Bremsen

    gegen die Schachtwand.......

  • So heute mal nachgeforscht. Bremsbeläge liegen etwas locker in den Bremsbacken, leichte Bewegung zu den Sicherungsstiften, aber das ist doch normal oder? Hab nochmal Spiel am Lenkkopf getestet im entlasteten Zustand, kein Spiel wenn ich an der Gabel rüttel, egal welche Richtung und auch kein Einrasten beim Lenken. Nur direkt reinschreiben muss mal eine Werkstatt machen, da bin ich an meinen Schraubergrenzen. Denn Tipp von dir Adler gebe ich an die aber weiter.