NEUER KABELBAUM inkl. AKKU + M-unit 2.0

  • Salve folks,


    nach einigen Engpässen jeglicher Art soll es weiter gehen am 270°CRANK.


    Da die ALUvariante wegen Moneten erstmal auf Eis gelegt ist, soll nun die seit 2017 hier im Schrank liegende M-unit nebst Tastatur drangepappt werden.

    Die Taster haben bereits am linken Stummel ihren Platz erhalten. Der neue LifeP04 Akku ist auch bereits im Heck.

    Nun beginnt die Suche nach dem Platz für die unit und dem Treiber vom Scheinwerfer, beide etwa gleichklein/groß.


    Nun mal meine Frage dazu:


    Spielen die Kabellängen bei 0,5qmm Draht eine wesentliche Rolle wegen des Leitungswiderstandes? Kann ich mir auf max. 2m kaum vorstellen.

    Genauso die Entfernung sowohl wischen Treiber + unit, ist diese relevant (Mindestabstand) oder kann ich wie geplant als "Paket" alles gemeinsam unterm Tank verstauen?


    Habe in anderer Quelle ja schon einiges über Problemfälle gelesen, das möchte ich im Vorfeld möglichst ausschließen. Deswegen die Fragezeichen im Kopf.

    Bestenfalls hat einer den Klimbimm bereits an einer TRX oder TDM/XTZ montiert und hat hilfreiche Infos dazu, danke sehr.


    Gerne versuche ich das hier mal beizeiten bebildert zu dokumentieren, vielleicht will sich ja noch einer diesen Gimmick antun.


    FEZE


    Ein workout diesbezüglich findet ab dem 23.2 mit einem KFZ Elektriker a.D. in meiner Garage statt.:P

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Moin,


    eventuell geht es Anderen, die nicht in den Tiefen deines Projekts stecken, genauso wie mir.


    Worum gehts genau?

    Um welche Leitungen mit 0,5mm² geht es?

    Je nach Last sind 2m bei nur 0,5mm² schon reichlich, als Steuerleitung könnte es auch 0,35mm² und 50m lang sein. Infotechnisch fehlt hier der Anwendungsfall.

    ... Die Signatur ist noch Baustelle ....

  • Danke für den Hinweis Patrick.


    Also die Tasten haben eine bereits vormontierte Zuleitung mit 0,5qmm.


    Motogadget hat diese so lang gelassen damit man einmal durchs ganze Mopped verlegen könnte.


    Ich habe mir vorgestellt den Baum Querschnittmäig zu verjüngen, ergo alles auf 0,5qmm.


    Da diese unit z.B. einige Bausteine wie z.B. Blinkrelais etc. beinhaltet, können diese dann entfernt werden. Angestrebtes Ergebnis ist halt diese fette schwarze Wurst "unsichtbar" zu machen.


    Klar ist bedingt durchs ohmsche Gesetz:


    Der Widerstand ist einfach proportional

    zur Kabellänge (und umgekehrt proportional zum Querschnitt). Sprich 2m ha-

    ben doppelt soviel Ohm wie einer.

    Da aber sehr wenig Strom fließt mit der unit dürfte das eigentlich keine Rolle spielen.


    Ich werde dann berichten.


    Danke für die Antwort.

    FEZE

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Einige kennen den 270°CRANK ja bereits.


    Auf diesem Bild ist z.B. der mir immer noch zu fette Kabelbaum zu sehen. Jeder kennt den ca. 2-3cm dicken Strang. Das ganze soll nun einer max. 1cm dicken Version weichen.


    Die Taster sind bereits am linken Stummel montiert, Bild folgt noch. Tu mich noch schwer mit dem Einstellen.


    Gruß Feze

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • FEZE

    mir hat der dicke Wurst auch irritiert....

    ich hab den einfach hoher unterm Sitz .....das geht.

    Hochziehen in bereich (fast) senkrechte schmale Rahmen-rohr.

    Gruß

    brychan

    PS Bike gefällt mir sehr

  • Moin,


    aah, jetzt wird mir einiges Klarer :)


    Spontan hätte ich da folgende Ideen:


    - Blinkersteuerung bei Verwendung "sparsamen" LED-Blinkern kann der Leitungsquerschnitt durch aus auf 0,5mm² reduziert werden.


    - Die Lastleitung für Abblend- und Fernlicht sollte wg. der Lichtausbeute im Querschnitt eher größer gewählt werden als das Originalkabel (2,5mm²). Für eine saubere Lichtausbeute zählt quasi jedes 10tel Volt.


    - Die Lastleitungen für Zündung (Rot-Schwarz / Grau / Braun) sind beim Originalquerschnitt zu belassen. Zum "Laden" und "Entladen" der Zündspulen sollte der ohmsche Widerstand der Versorgungsleitung so gering wie möglich sein.


    - Im Hauptkabelbaum wird eine Masseleitung mitgeführt die auf eine der beiden Zündspulen bzw. an deren Befestigung endet. Diese Leitung kann komplett entfallen wenn sichergestellt ist, dass du eine separate 10mm² Masseverbindung vom Motorblock zum Rahmen mit absolut sauberen Kontakt hergestellt hast UND wenn du diese Massebrücke zwischen Spule und Rahmen vorn wieder herstellst. Z.B. zum in Fahrtrichtung waagerechten Rahmenrohr direkt unter der org. Airbox. Sofern das org. Geweih noch zum Einsatz käme, dann vom Rahmenrohr aus auch weiter brücken zum Geweih und von dort aus auf Hupe, Scheinwerfer, Blinker etc.Für die Verbindungen vom Rahmen zu den Endverbrauchern würde ich dann 1,0mm² einsetzen.


    - Die Hupe hat wie oben angeschnitten, ebenfalls eine separate Masseleitung die vorn am Rahmen abgegriffen werden könnte und damit aus dem Hauptkabelbaum entfallen würde.


    - Wenn du die TCI vorn unterbringen kannst, müssen die TPS-Leitungen sowie die Leitungen zu beiden Zündspulen nicht durch den kompletten Hauptstrang geführt werden. Die TPS-Leitungen können in 0,5mm² ausgeführt werden.


    - Die Leitung vom vorderen Bremslichtschalter zum Bremslicht kann auf 0,5mm² geändert werden, die max. Strombelastbarkeit einer 0,5mm² Leitung ist bei 2x21Watt noch nicht erreicht. Gleiches gilt für das Rücklicht.


    - Beide Leitungen des Kupplungsschalters (Kupplungsgriff) können in 0,5mm² ausgeführt werden.



    - Die Steuerleitung vom sog. Motor-Starter-Schalter kann ebenfalls in 0,5mm² ausgeführt werden.


    - Ich habe jetzt nicht mehr im Kopf welchen Wert die Sicherung des Kühlerlüfters hat. Sofern der Wert <= 5A ist, kann auch für den Venti eine 0,5mm² Leitung zum Einsatz kommen.


    - Leerlaufschalter sowie Seitenständerschalter können ebenfalls in 0,5mm² ausgeeführt werden.


    Soweit ist das erst mal alles, was mir so einfällt. Ist schon eine ganze Weile her, dass ich mir den Rennkabelbaum angefertigt habe - Einiges gerät da mit der Zeit in Vergessenheit.

    ... Die Signatur ist noch Baustelle ....

  • @Waliser...thanks


    @Patrick


    wow...das ist mehr input als ich erwartet hätte und wird meinem "Strippenzieher" und mir bestimmt ungemein helfen.


    Danke sehr.


    FEZE:thumbup:

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Tja! Patrick hats richtig gut drauf... geiler Bericht von ihn

    Feze ...du machst das schon.......... mit die dünne Spaghetti

    Gut schaffen

    brychan

    Danach baust mir auch einer:cooler:

  • So kann das Ganze im Renntrimm aussehen - ich weiß, für die Straße nicht dienlich, aber da geht was.


    Vor dem Verpacken:




    Nach dem Verpacken:



    Gerade noch mal drüber gestolpert, die Anfertigung für die Lotte und den Hille war 2015. Mann, wie die Zeit vergeht.


    PS: DIe Ummantelung hatte ich gerade zur Hand, eigentlich wäre der Schutzschlauch noch dünner.

    ... Die Signatur ist noch Baustelle ....

  • Die originale Basis des Plans stammt aus dem WHB. Ich hab ihn mir seinerzeit grafisch so angepasst, dass nur noch das enthalten ist was ich auf dem Kringel brauche. Inklusive Farbanpassungen für die Leitungsfarben die mein EX-AG nicht auf Lager hatte :escape: :computer:

    ... Die Signatur ist noch Baustelle ....

  • So haben und machen die Profis das auch[THUMBS UP SIGN] Bis in die 90er Jahre hatten wir beim MArs-Kiel Frauen dafür , die Kabelbäume wurden dann auch noch Ausgebunden[THUMBS UP SIGN]

  • Moin Pfeilchen-Tommi,


    das hab ich mir auch bei meinem alten Arbeitgeber abgeschaut. Dort sind die Legebretter allerdings geringfügig größer gewesen. Die Luxusvariante prüft die Enden gleich auf Durchgang, Funktion und macht eine ISO-Messung :P

    ... Die Signatur ist noch Baustelle ....