Kühler für mit ohne Verkleidung

  • Mein Kühler ist irgenwie nicht mehr der schönste. Der ist etwas verbeult, die Lamellen sind auch nicht mehr die schönsten. Drum überlege ich mir gerade einen neuen zu verbauen. Gibt es da irgend evtl. von irgendeinem anderen Moped was schöneres als den originalen? Da ich ohne Verkleidung fahren, sieht man den ja recht gut. Das Problem haben doch andere Umbauer bestimmt auch schon gehabt, oder?

  • Da der Hobel im Straßenbetrieb eh kaum überhitzt werden kann, könnte man auch von einer Enduro einen zweigeteilten verwenden.


    Oder aber man redet mit einem der Ahnung hat vom Kühlerbau und lässt sich einen machen, kommt man dann so auf 700-1000€ (wird gerade für gespart).



    Einen größeren zu bekommen ist etwas leichter und günstiger da schon gemacht, ist aber was für den Kringel.

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Moin!


    Oder man geht mit ner Drahtbürste rüber, macht mit nem kleinen Schlitzschrauber verbogene Lamellen wieder gerade und versieht das Ganze mit nem zarten schwarzen Nebel aus der Dose...


    HENK (macht das alle paar Jahre)

  • Ich habe mir auch schon gedacht, den alten aufzubereiten. Aber das wäre was für den Winter. Ich würde den dann auch etwas umbauen. Da sind irgendwelche Halter dran, die mir nicht gefallen.



    Anfertigen lassen ist mir zu teuer. Aber 700€ aufwärts erscheint mir auch arg viel! Wir haben letztes Jahr ein neues Netz in einen Kühler für einen Chrysler 300 mit Bockblock setzen lassen. Das hat keine 500,- gekostet. ...und der Kühler ist so groß wie mein Couchtisch.

  • Probier mal einen aerox kühler. Am Bild kommt der ganz gut. Hab aber noch nie einen in Händen gehabt. Gib beim Einkauf auf Wasser ein aus lass Anschlüsse und Durchmesser acht. Und denk daran vom mopped schrottplatz ausreichend Schläuche mitzunehmen. Schneiden und montieren lassen sie sich schön heiß am leichtesten.


    Gesendet von meinem SM-T560 mit Tapatalk

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.

  • Anfertigen lassen ist mir zu teuer. Aber 700€ aufwärts erscheint mir auch arg viel! Wir haben letztes Jahr ein neues Netz in einen Kühler für einen Chrysler 300 mit Bockblock setzen lassen. Das hat keine 500,- gekostet. ...und der Kühler ist so groß wie mein Couchtisch.[/quote]



    Ergo war der Kühler vorhanden und musste nicht berechnet und gefertigt werden sondern "nur" das Netz.
    Damit beantwortest Du die Frage des Preises selber. Stell Dir vor Du baust was neues für so Amikisten was es nicht auf dem Markt gibt. Was glaubst Du wo der preislich liegt?

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Moin!


    Najaaa- für die beschriebene "Aufbereitung" reicht n 15-Minuten-Winter- okay, PLUS ggf Einkauf von Drahtbürste und Sprühschwarz!?


    Für den Winter eher Folgendes:
    Zylinder Ausbauen, auf die Fräsbank, umlaufend alle 5 mm 5 mm bis auf den Wasserkanal auffräsen, verbliebene Stege verschweissen- 1-A-Luftkühlung [THUMBS UP SIGN]


    blackpainting HENK


  • Wie gesagt, der ist verbeult. Soo schnell ist der nicht wieder schick. Momentan tendiere ich ja fast zu dem eBay Alukühler. Die sieht eigentlich ganz schick aus.

  • Das sieht echt gut aus! ..wobei ich die seitlichen Halter garnicht mal so schlimm finde. Oben auf dem Kühler, die kleinen Laschen nerven mich irgendwie viel mehr.

  • Moin
    Guck mal bei EBAY, da gibt es Uniballgelenke mit M6 Innengewinde. Da machste 6mm VA Stangen zwischen, dann sieht des garnicht so schlecht aus, um den Kühler zu befestigen.
    Leider bekomme ich hier keine Bilder eingestellt (zu doof), aber in meiner Galerie habe ich den Kühler mit Halter abgebildet.


    MfG
    Ralf

  • @ Feze
    Hast recht...in Mai 2017 gab dieser Überlegung auch...... aber auf die schnelle ging es besser so! (zufrieden bin ich nicht damit)
    Warte ab , in Winter werden viele dinge "geändert"... "erweitert" bei mir :stumm:
    Bericht kommt bald unter meine Fred "Endlich fertig"
    Trotzdem schön das du so aufgepasst hasst
    danke
    brychan