Bremse quitscht / welche Beläge

  • Ich fahre die originale Bremse mit Stahlflexleitungen. Dabei soll es vorerst auch bleiben. Ich habe allerdings das Problem, dass die vordere Bremse unerträglich quitscht. Das geht mir tierisch auf die Eier. Klötze ausbauen und anschrägen hat nix gebracht. Die Scheiben sehen noch einwandfrei aus. Haben keinen Grat und sind schön glatt. Kann sich das jemand erklären?


    Ich würde also neue Klötze verbauen wollen. In der Hoffnung, dass dann die Quitscherei aufhört. Jetzt steh ich allerdings vor der Frage, was ich kaufen soll? Welcher Hersteller? Auf was achten? Ich weiß vom Käfer, dass manche Klötze mehr zum quitschen neigen als andere, drum frage ich lieber mal, bevor ich wieder so Quitscheteile kaufe.

  • Wenn du dir die Beläge paarweise anschaust: Sind die gleichmässig abgenutzt? Oder ist einer (noch) dicker, als der andere? Oder gar einer oder beide Beläge schräg abgenutzt? Die Quitscherei könnte in diesem Fall auch von schwergängigen Bremskolben herrühren. In diesem Fall würden neue Beläge nix ..oder nicht lange... etwas bringen.


    Achte bei neuen Belägen darauf, dass diese möglichst dick sind (da gibt es große Unterschiede). Durch die etwas kurz geratenen Bremskolben der Originalsättel verkanten sich diese gerne ab einem gewissen Verschleißmaß der Beläge, was auch zum Quitschen führen könnte.


    Ich habe gerade neue Beläge drauf .. die quitschen (bei mir) nicht, sind schön dick und bremsen klasse. Muss aber erstmal zuhause schauen, welches Fabrikat das war :confused: (auf jeden Fall ist es kein Sinter ... das frisst nämlich gerne die Scheiben auf ... und Scheiben sind teeeeuer ... :nosmile:)

  • Antiseize! Natürlich. Da hätte ich ja auch selber drauf kommen können. :kopfwand:


    Die Beläge sind auf jeden Fall noch ausreichend stark und auch gleichmäßig abgefahren. Das habe ich alles geprüft. Aber, dass mir Antiseize nicht eingefallen ist. Das schmier ich normal nämlich überall hin. :datz:

  • Nach meiner Erfahrung hilft jegliche Pampe im Bremssattel nur sehr bedingt und kurzfristig ... bindet Abrieb und schmoddert dann erst richtig alles zu ... :ka:

  • Moin, brauche hinten auch bald neue Beläge welche sind denn nun die beste oder welche sollte man nehmen?


    Gruß Tommy

  • Ich habe gerade nochmal geschaut ... Finde die Rechnung meiner Beläge nicht ... Und extra ausbauen mag ich die jetzt auch nicht.... :ka:


    Ich weiß nur noch, dass die Dinger 11 mm Belagstärke haben ... Manch andere nur 8 bis 9. Das war mir wichtig ... Und dass es organische sind. Sinterbeläge mögen einen Tick aggressiver bremsen .... dafür verschleißen sie aber auch gerne die Scheiben (ob das immer und überall zutrifft, weiß ich nicht ... ich habe diese Erfahrung jedenfalls gemacht ... ). Manche Mopeds haben Sinterbeläge aber sogar vorgeschrieben. ... Auf meiner Speed Triple darf ich z.B. gar keine organischen Beläge fahren.


    Wenn die Scheiben darauf ausgelegt sind, mag das O.K. sein......


    Ach ... und noch was: Sinterbeläge neigen viel öfter zum Quitschen, als organische ..... :klugscheisser:


    Es heißt übrigens "Quietschen" .... Ich wusste doch, dass mich die ganze Zeit was gestört hat .... Hatte den Fehler im Eingangsposting aber brav übernommen und selbst auch nicht gemerkt ... blush:lol:

  • Hi
    Ich will euch nicht verwirren aber zB auf meine 1972 Bonnie quietschen kommt vor wenn ich längere Bergabfahrt (Dolomiten usw) fahre.
    Der Triumph hat ein Original- voll material- Bremsscheibe und wenn es warm wird gibt Gequietsche!
    Hat vielleicht mit wärme und Belag Mischung zu tun?????? ich weis nicht.
    Brychan
    Am TRX Blaustern hab ich Lucas TRW sinter 8mm..... ohne Probleme.

  • Quote from Cabohne

    Antiseize! Natürlich. Das schmier ich normal nämlich überall hin.

    Oha! Großartige Steilvorlage... Keramikpaste oder Antiseize - aber vorsicht auf den Schleimhäuten... :warn:



    Tommy : Meine Favoriten sind Lucas SV und Brembo rot. Jeweils Sinterbeläge mit Biss. Organisches kommt bei mir auf den Kompost.

    Gruß, Merry


    Kann Spuren von Senf enthalten.



  • Quote from Merry

    Oha! Großartige Steilvorlage... Keramikpaste oder Antiseize - aber vorsicht auf den Schleimhäuten... :warn:



    Tommy : Meine Favoriten sind Lucas SV und Brembo rot. Jeweils Sinterbeläge mit Biss. Organisches kommt bei mir auf den Kompost.


    Chapeau!!!
    Mit sowas hätte ich ja rechnen müssen! Aber ich muss sagen, so langsam gefällt´s mir hier! :d:


    Quietschen denn die Lucas SV? Ich werde heute mal die Keramikpaste auf die Beläge schmieren. Wenn das hilft, fahre ich die jetzigen noch weiter. Aber nächste Saison müssen dann neue her.

  • Bleibt beim Thema, Leute. Schreibt wenigstens irgendwo klein was von Bremsen hin... :lol:


    Cabohne : Lucas SV haben bei mir mal gequietscht, als meine Kolben völlig verdreckt waren. Seitdem putz ich einmal im Jahr und Ruhe is.

    Gruß, Merry


    Kann Spuren von Senf enthalten.



  • Hab mir jetzt Anti-Bremsen-Quitsch-Keramik-HighEnd-Paste in die Sättel geschmiert. Bringt genau: nix.
    Werde mir jetzt die roten Brembos kaufen und schauen ob das was bringt.

  • Kann Merry nur bestätigen.
    Die bessere Erfahrung mit Lucas SV gemacht.
    Bremst deutlich definierter als der entsprechende organische Belag von Lucas.
    Brembo Beläge habe ich noch nicht getestet, da ich mit der aktuellen Kombination zufrieden bin.
    Einmal im Jahr die Kolben in den Sätteln reinigen. Seither quietscht da nix mehr. Ganz ohne irgenwelches Antiquietschmittelchen.

  • Habe nun die roten Sinter Brembos verbaut. Was soll ich sagen? Quietscht immer noch. Nicht mehr so stark, aber es quitscht. Ich kann es mir nicht erklären. Ich habe extra alle 8 Kolben ein Stück weit raus gepumpt. Alles schön sauber gemacht. Wieder rein gedrückt. Zur Kontrolle alles noch ein paar Mal hin und her bewegt. Die Kolben laufen absolut ruhig und gleichmäßig. Die Beläge sind neu, wurde mit Anti Quitsch Zeug verbaut. Aber es quietscht noch immer. Das wird ja wohl nicht an den Scheiben liegen? Kann ich mir nicht vorstellen.


    Aber nun zum Positiven: Die Beläge sind eine Wucht! Die Bremse fühlt sich - im positiven Sinne - irgendwie "weicher" an. Ich kann das nicht richtig beschreiben. Ist auf jeden Fall ein ganz neues Bremsgefühl. Man braucht weniger Kraft und die Bremse lässt sich viel besser dosieren. Ich habe ja eigentlich erwartet, dass ich mit den neuen Belägen keinen Unterschied spüre. Da habe ich mich aber mächtig getäuscht. Das ist ein gewaltiger Unterschied. Ich kann jetzt allerdings nicht sagen, ob die Brembo Beläge so mega gut sind oder ob die alten so mega Scheiße sind. Habe ja sonst keinen Vergleich.

  • Oje. Die besten für was? Für welchen Zweck und für wen? Also die Scheibe nimmt von den backen Material und reibt Material mit Material. Neue Scheiben oder abziehen oder wie üblich ordentlich bremsen. Belag Kanten fasen und auf Temperatur bringen und paar hundert Kilometer Land Strasse dann erst wirds was. Ich hab zur Zeit Doppel H von ebc aber für orignal empfehl ich orignal. Trotzdem wollen auch die warm werden. Keine voll bremserei verglasen sondert mit bedacht Herz und Hirn. Dann sind alle Beläge besser als der Rest der laschen Serien Hardware.

    Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.