Ryna forscht...

  • ...fehlt mir.


    Ich mein', er hatte doch mal was zum Thema Ansaugkanalsplitter und Verlängerung / Veränderung der
    Ansaugwege geschrieben.
    War eigentlich ganz lustig von Zeit zu Zeit da mal was nach zu lesen.


    Ob man derer Daten noch mal habhaft werden kann ?

    Über 4.000.000 Menschen hören Hiphop...

    ----Schreib dich nicht ab, lern' reden und gehen.
    Gruß MaNa
    ------
    Ich weiß, die Stimmen sind nicht echt...,
    ...aber sie haben großartige Ideen!

  • Die letzte Kurve meiner TRX... Motor Serie, Innereien nicht angerührt, an dem Tag 100.000km auf der Uhr, Vergaser Keihin FCR40 Eigenbau, Auspuff Akra Komplettanlage.
    Aufgrund der Bildgrößenbeschränkung hier im Forum ist das Bild etwas klein, hier in einer besseren Ansicht.



    Die FCR werkeln heute in der XTZ850. Dort liegt das max. Drehmoment schon bei 4.800U/min an. Immer mindestens 80% davon liegen zwischen 3.500 und 8.000U/min an. Das Ding zerrt aus den Kehren wie ein Traktor und macht auf solchen Strecken auch gegenüber deutlich leistungsstärkeren Moppeds etliche Meter gut.


    __________________________________________________________________________________________________________________________


    Der Originaltext aus dem historischen Beitrag war:


    *Ergänzung zu dem im Beitrag eingestellten Bild; in der letzten Ausbaustufe habe ich die Platten aus Carbon hergestellt. Da die Ansaugtrichter Eigenbau waren, konnte ich mittels Sägeschnitt in der Trichterwandung die Ansaugkanalsplitter vollflächig führen.

  • Bevor ich jetzt Antworten per PN mehrfach tippsle...


    Auch mit den Serienvergasern haben wir mit Drehmomentkits experimentiert. Zwischen Vergaser und Airbox ist je ein komplexes Zwischenstück erforderlich. Die Drehteile wurden aus Alu Rundmaterial angefertigt. Testfahrten mit den ersten Prototypen waren vielversprechend. Der Kontruktionsaufwand ist allerdings viel zu groß. Zeitaufwand und Kosten stehen in einem wenig vertretbaren Verhältnis, deshalb wurde das Projekt wieder auf Eis gelegt.
    Auf Flachschieber wechseln ist effektiver.

    Edited once, last by ryna ().

  • Jo, bin auch immer wieder von Tannes roter TRX begeistert.


    Ebenfalls gesplittert mit etwas anderem Trakt und FCR drauf.


    Kommt man auf der LS fein aus den Kurven raus im hohen Gang., selbst bei 16/40

    Eine Mopete darf nicht mehr Zylinder wie Räder haben!:cool:

  • Klasse Deine prompte Reaktion Ryna. Danke... :2thumbs:


    Hab zwar schon mal Deine Ausführungen im TDM Forum quer gelesen,
    aber leider sind da mittlerweile einge Fotos zur veranschaulichung nicht mehr aufrufbar.
    Ausserdem, es ist doch schön das ganze hier nochmal zu lesen.


    Vielen ist auch nicht bewusst, was mit unserem Motor und bei entsprechender Vergaserbestückung,
    dann mit verhältnismaßig geringem Aufwand beim Drehmoment möglich ist.


    Wenn ich mich recht erinnere, hattest Du auch mal mit der länge der
    Ansaugwege experimentiert. Gab es da eigentlich ein abschließendes Procedere ?

    Über 4.000.000 Menschen hören Hiphop...

    ----Schreib dich nicht ab, lern' reden und gehen.
    Gruß MaNa
    ------
    Ich weiß, die Stimmen sind nicht echt...,
    ...aber sie haben großartige Ideen!

  • Quote from MaNa

    Wenn ich mich recht erinnere, hattest Du auch mal mit der länge der
    Ansaugwege experimentiert. Gab es da eigentlich ein abschließendes Procedere ?


    Abschließendes Procedere; siehe oben das letzte Diagramm meiner TRX. Das war die finale Ausbaustufe und anschließend die Grundlage für die TDMR-Drehmomentkits.
    Wobei die Ideen für die TRX noch nicht am Ende waren. Z.B. die Arbeiten an drehzahlabhängig längenvariablen Ansaugrohre wurden auf halbem Weg auf Eis gelegt... Für unsere Holperstrecken- und Offroadausflüge wäre so etwas unnötig gewesen.